Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 7. Dezember 2019






Lübeck - Innenstadt:

Götterdämmerung im Combinale

Die neue Spielzeit am Theater Combinale dreht sich um Glaube, Liebe, Hoffnung! Gleich drei neue Stücke stehen in der ersten Spielzeithälfte auf dem Programm. Am 13. September startet das Theater mit dem ersten Stück von Ulli Haussmann: "Götterdämmerung".

Götterdämmerung: Wäre die Welt ohne Religionen friedlicher? Ließen sich die großen globalen Konflikte mit einer Einheitsreligion leichter lösen? Was würde passieren, wenn der Mensch mit den Göttern ins Gespräch käme, um genau diese Fragen zu verhandeln? In seiner neuen Komödie "Götterdämmerung" lässt Ulli Haussmann zwei Parteien aufeinanderprallen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Wissenschaftler und Götter – und es geht auch noch mit dem Teufel zu...

Die Wissenschaftler verfolgen mit Hilfe jener Kraft, "die stets das Böse will und stets das Gute schafft" einen radikalen Plan: Sie rufen die Götter zu einer Konferenz zusammen und stellen ihnen ein Ultimatum: Entweder sie einigen sich innerhalb von 24 Stunden auf eine Einheitsreligion, oder die Welt wird mit Hilfe des ersten von Menschenhand geschaffenen schwarzen Lochs, das das gesamte Universum in sich aufsaugen kann, zerstört. Vertreten bei der Konferenz sind der christliche Gott samt Sohn und heiligem Geist, sein arabischer Bruder im Geiste für die monotheistischen, Brahma samt 5x5 Inkarnationen für die polytheistischen Religionen und Zeus als Vertreter der antiken Götter. Kaum ist das Ultimatum verkündet, nehmen die wahrhaft existentiellen Verhandlungen ihren Lauf und dabei bekommen nicht nur die Götter reichlich Diskussionsstoff.

Mit: Bertram Bollow, Sigrid Dettlof, Ulli Haussmann, Joachim Kappl, Jarno Stiddien
Regie: Mignon Remé
Bühne: Marcel Weinand
Kostüm: Katia Diegmann
Sound: Markus Voigt
Animation: Jo Jacobs
Licht und Ton: Migo Eichholz und Tobias Pupp
Vorstellungen: 13., 14., 20., 21., 27. September jeweils 20 Uhr

Übrigens: Alle drei neuen Stücke gibt es im "Kaum zu glauben"-Abo zum Gesamtpreis von 50 Euro! Es geht weiter mit "Die Herde" ab dem 29. November und "The Who and the What" ab dem 14. Februar 2020. Wunschtermine nach Verfügbarkeit.

Das Theater Combinale startet am Freitag in die neue Spielzeit. Foto: Combinale

Das Theater Combinale startet am Freitag in die neue Spielzeit. Foto: Combinale


Text-Nummer: 132822   Autor: Veranstalter   vom 10.09.2019 14.09

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.