Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 7. Dezember 2019






Lübeck:

Plakat-Aktion: Wer ist Jule?

Die Vorwerker Diakonie hat eine groß angelegte Plakat-Aktion gestartet: Seit dem 10. September hängen an vielen zentralen Orten in Lübeck Banner und Plakate mit der Aufschrift "Wer ist Jule?". Damit rückt die Vorwerker Diakonie ihren Neubau der Fachklinik für Junges Leben ("JuLe") und ein sehr sensibles und immer noch tabuisiertes Thema in den Fokus der Öffentlichkeit: Psychische Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen. Startdatum der Kampagne ist der Welttag der Suizid-Prävention.

Zum Hintergrund: 10.000 Menschen nehmen sich in Deutschland jedes Jahr das Leben. Besonders erschreckend: Bei jungen Menschen ist Selbstmord sogar die zweithäufigste Todesursache. "Wir nehmen in unserer Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie jedes Jahr rund 500 Kinder und Jugendliche auf – viele nach gescheiterten Suizidversuchen, wegen Depressionen, Traumata oder Zwangsstörungen", sagt Chefarzt Oliver Soyka. Tag und Nacht stehen er und sein Team von der Klinik der Vorwerker Diakonie bereit, kaum eine Nacht vergeht ohne Notfallvorstellung eines Kindes oder Jugendlichen. "Immer ist es unser Ziel, den jungen Patienten neuen Lebensmut zu schenken", so Soyka weiter.

Die Vorwerker Diakonie behandelt in der bisherigen Klinik seit den 1980er Jahren Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen. Immer höhere Anforderungen und die oft schwerwiegenden Krankheitsbilder benötigen aber neue Voraussetzungen, die das Klinikgebäude nicht länger erfüllen kann. Deshalb baut die Vorwerker Diakonie auf ihrem Gelände in der Triftstraße eine neue Fachklinik für Junges Leben – "JuLe". "Die Klinik wird den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen in besonderer Weise gerecht. Ärzte, Therapeuten und Betreuer können ihren Patienten in den neuen Räumlichkeiten genau die Unterstützung geben, die sie in ihrer Not brauchen", sagt Fred Mente, Geschäftsführer der Vorwerker Diakonie. "Die Betroffenen finden in dem modernen Umfeld ein Zuhause auf Zeit."

Finanzielle Unterstützung für den Neubau erhält die Vorwerker Diakonie vom Land Schleswig-Holstein – diese deckt aber nur rund 70 Prozent der Kosten des Neubaus ab. "Die Finanzlücke müssen wir per Darlehen und Spenden schließen. Glücklicherweise sind schon eine Reihe von Spenden eingegangen, wir hoffen aber auf weitere Unterstützung durch Spender und Förderer", so Mente.

Wer die Banner und Plakate in der Stadt entdeckt, sieht darauf auch den Hinweis auf www.wer-ist-jule.de. "Wir hoffen, dass viele Lübecker auf der Homepage mehr über das so wichtige Projekt erfahren möchten", so Mente. Dort gibt es auch direkt die Möglichkeit, "JuLe" finanziell zu unterstützen. "Wir sind über jede Spende dankbar, die uns bei der Umsetzung des Neubaus hilft."

Fred Mente und Chefarzt Oliver Soyka starteten die Plakataktion am Dienstag auf dem Markt. Foto: Vorwerker Diakonie

Fred Mente und Chefarzt Oliver Soyka starteten die Plakataktion am Dienstag auf dem Markt. Foto: Vorwerker Diakonie


Text-Nummer: 132825   Autor: Vorwerker Diakonie   vom 10.09.2019 14.52

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.