Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 12. November 2019






Lübeck:

Neue Brücke bleibt autofrei

Im kommenden Jahr beginnen die Planungen für die neue Stadtgrabenbrücke von der IHK zur MuK. Es wird eine reine Fußgänger- und Radfahrerbrücke. Autoverkehr lehnt die Bauverwaltung ab. Das sei zu aufwändig und passe auch nicht ins Konzept.

Die neue Brücke soll vor allem Radfahrern ermöglichen, auf dem Weg in die Innenstadt den Lindenplatz zu umfahren. Sie ist seit Jahren geplant und inzwischen auch beschlossen. Die neue Verbindung führt von der Werner-Kock-Straße über den Stadtgraben bis zur Willy-Brandt-Allee an der MuK. Dort gibt es bereits eine Brücke zur Beckergrube.

Auf Vorschlag der CDU hat der Bauausschuss die Verwaltung um eine Prüfung gebeten, ob dort auch eine Autobrücke entstehen kann. Das Ergebnis liegt jetzt vor. Es wäre sehr aufwändig, da unter anderem ein Bebauungsplan geändert werden müsste. Auch die Zufahrten müssten natürlich ausgebaut werden. Konkrete Kosten nennt die Verwaltung nicht.

"Vom Grundsatz her widerspricht eine solche Stadtgrabenbrücke auch den Ergebnissen des Rahmenplans Innenstadt", schreibt die Bauverwaltung. So sei die Willy-Brandt-Alle als Ausweichstrecke bei den geplanten Verkehrsbeschränkungen am Holstentorplatz und der Straße "An der Untertrave" vorgesehen. Eine Autobrücke würde auch zu mehr Autoverkehr führen. Auch das stehe im Widerspruch zum Rahmenplan Innenstadt.

Die neue Brücke soll parallel zur Puppenbrücke den Stadtgraben überqueren. Sie wird aber nur für Fußgänger und Radfahrer nutzbar sein. Foto: VG

Die neue Brücke soll parallel zur Puppenbrücke den Stadtgraben überqueren. Sie wird aber nur für Fußgänger und Radfahrer nutzbar sein. Foto: VG


Text-Nummer: 132829   Autor: VG   vom 10.09.2019 21.15

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.