Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 22. Oktober 2019






Lübeck:

Jazz-Gottesdienste sind Lübecks Spezialität

HL-live.de Pastor Heinz Rußmann erinnert in seinen Gedanken zum Wochenende an den Jazz-Gottesdienst in St. Jakobi am vergangenen Wochenende. Er ermutigt alle Gemeinden, neue Formen des Gottesdienstes auszuprobieren.

Das erfreuliche Trave-Jazzfestival wurde am letzten Sonntag mit einem hervorragenden Jazz-Gottesdienst in der St.Jakobi-Kirche abgeschlossen. Die große, altehrwürdige Kirche St. Jakobi war bis auf den letzten Platz besetzt, mehr noch als beim letzten Mal. Die Jazz-Band Q4 von Jazz-Professor Fiete Felsch mit Nigel Hitchkock, Tini Thomsen und Björn Berger musizierte modernen Jazz mit eigenen Kompositionen, die begeistert aufgenommen wurden. Dazu passte die Predigt von Pastor Jedeck.

Jazz-Gottesdienste sind seit langem eine besondere religiöse und kulturelle Attraktion in Lübeck. Und das fing mit kleinen Anfängen so an: Im Lübecker Ruder Klub hatten wir jugendlichen Ruderer mit unseren Musikinstrumenten im Jahr 1960 erfolgreich eine Jazzband gegründet. Beim Coca-Ball und Jazz-Tanztee waren wir recht erfolgreich. Wegen unserer Ausbildung oder dem Studium pausierte dann die Band einige Jahre.

Eines Tages war ich dann Gemeindepastor in Karlshof, und unser Pianist Herbert Merten zog in meiner Gemeinde ein. Er schlug mir vor, wieder Jazzkonzerte zu geben. Dazu hatte ich als Gemeindepastor nicht genug Zeit. Aber dann wurde die Idee geboren, Gottesdienste mit verjazzten Gospels und Spirituals zu feiern. So gab es die ersten Jazzgottesdienste in Lübeck. Dann kam Musik-Oberstudienrat Meinolf Stemmer dazu und brachte sein Saxofon mit und tolle Arrangements und seinen Gospelchor von der Oberschule zum Dom. Einen besonders großen Aufschwung bekamen die Jazz-Gottesdienste, als wir den Christen, Jazzfan und Ministerpräsidenten Björn Engholm als religiösen Redner für die Predigt gewinnen konnten. Zweiundzwanzig Mal hat er bisher die volle Kirche mit charismatischen christlichen Ansprachen total begeistert. - Aber auch der Gottesdienst in St. Jakobi war gerade ein tolles Ereignis.

Seit vielen Jahren musizieren die Elite-Jazzer Musikprofessor Fiete Felsch und Stefan Kuchel mit ihrer Band in den Engholm Jazzgottesdiensten. Dazu der Schulchor der OzD mit Herrn Birkenfeld. Die Tradition übernommen hat Pastor von Kries. Seit Jahren überträgt Harald Denckmann den Jazz- Gottesdienst im Rundfunk Offener Kanal Lübeck in Norddeutschland.

Warum berichte ich Ihnen das hier wieder so ausführlich? Als erstes möchte ich Sie auf diese besonders schöne Lübecker Besonderheit aufmerksam machen. Jazzgottesdienste gibt es zwar auch hin und wieder in Lübeck, in anderen Städten, wie in Hamburg. Aber hier bei uns in St. Stephanus gibt es die mit Absatand längste, schöne Tradition.

Außerdem möchte ich alle Christen ermutigen, auch neue Formen des Gottesdienstes auszuprobieren mit verjazzten Spirituals und moderner aktueller Musik. Aus sehr kleinen Anfängen kann wie bei uns Erstaunliches und Wunderbares entstehen.

Jesus selbst hat in Gleichnissen gern darüber gesprochen, dass der christliche Glaube erst wie ein Korn ist und dann schnell und verbreitet wächst. Darauf sollten wir auch vertrauen und den Glauben vielfältig verbreiten. Einfache Gedankenanstöße, kurze Gespräche und sogar intensive einzelne Sätze haben schon viele Menschen zum Glauben gebracht. Da gute Musik jeder Art auch unsere Seele zu Gott erheben kann, sollten wir auch neue und Jazz-Gottesdienste fördern. Besonders mit religiösen Texten wie bei den Gospels und Spirituals. Diese gehören ja schon in New Orleans zu den Wurzeln des Jazz. Auch Louis Armstrong hat Gospels verjazzt und von John Coltrane stammt das geniale Musikstück: Spiritual.

Auch der Song "When the saints go marchimg in" gehört zum Urgestein des Jazz. Wir singen: "Wenn die Gotteskinder am Ende der Zeit in Gottes ewiges Reich einziehen werden, dann möchte ich auch mit dabei sein!"

Viel Freude im Gottesdienst und beim Jazz bis zum Engholm-Jazzgottesdienst im März wünscht Euch Euer Mitchrist und Jazz-Fan

Pastor Heinz Rußmann

Fragen und Kommentare bitte an heinzrussmann@web.de

Heinz Rußmann organisiert seit vielen Jahren den Jazz-Gottesdienst in Karlshof.

Heinz Rußmann organisiert seit vielen Jahren den Jazz-Gottesdienst in Karlshof.


Text-Nummer: 132904   Autor: red.   vom 14.09.2019 09.27

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.