Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 22. Oktober 2019






Lübeck:

Ministerin dankt Aranat

Im Rathaus der Hansestadt ist am Freitag das 30-jährige Bestehen des Frauenkommunikationszentrums Aranat mit Fachbereich Tara-Migrationsberatung gefeiert worden. In ihrem Grußwort dankte Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack dem Verein für dessen Arbeit.

"Aus Sicht der Landesregierung nehmen die Frauenberatungsstellen neben den Frauenhäusern und KIK, dem Kooperations- und Interventionskonzept, einen wichtigen Bereich im Gewaltschutz ein", so die Ministerin. "Seit nunmehr 30 Jahren setzt sich das Frauenkommunikationszentrum für die Selbstbestimmung und Teilhabe von Frauen und Lesben in allen politischen und gesellschaftlichen Bereichen ein. Der Fachbereich Tara-Migrationsberatung hat sich dabei auf die in Lübeck lebenden Frauen mit Migrationshintergrund spezialisiert, um ihnen ein gesellschaftliches Zusammenleben mit eigener Identität und eigenem Bewusstsein zu ermöglichen sowie Vorurteile und Benachteiligungen abzubauen", sagte die Ministerin.

Das Land Schleswig-Holstein fördert Aranat e.V. über das Finanzausgleichsgesetz und zusätzliche Landesmittel in diesem Jahr mit insgesamt rund 70.000 Euro. Um die Förderung der Frauenfacheinrichtungen langfristig auf eine verlässliche und belastbare Grundlage stellen zu können, plant die Landesregierung eine Bedarfsanalyse, die das gesamte Hilfesystem in den Blick nimmt. Dazu läuft derzeit das Vergabeverfahren. "Nur so können die Neuordnung der Finanzierung des gesamten Unterstützungssystems für von Gewalt betroffene Frauen auf eine nachhaltige Grundlage gestellt und belastbare Indikatoren entwickelt werden", erläuterte Sütterlin-Waack. "Welchen Umfang die Förderung der Frauenberatungsstellen zukünftig einnehmen wird, werden unter anderem die Ergebnisse der Bedarfsanalyse aufzeigen. Dieses umfangreiche finanzielle Engagement des Landes zeigt, dass die Landesregierung dem Gewaltschutz in Schleswig-Holstein eine besondere Bedeutung beimisst und erhebliche Anstrengungen übernommen hat, um eine bedarfsgerechte Finanzierung sicherzustellen."

Der Verein Aranat feierte am Freitag sein 30-jähriges Bestehen.

Der Verein Aranat feierte am Freitag sein 30-jähriges Bestehen.


Text-Nummer: 132906   Autor: JuMi   vom 14.09.2019 10.55

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.