Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 15. Oktober 2019






Lübeck:

Neu im Theater Partout: Prüfung auf Herz und Nieren

Die Transplantation von Organen ist heutzutage keine neue Sache, eine Niere als Lebendspende vom Ehepartner keine Seltenheit. Unser Bundespräsident hat´s vorgemacht. Dieses medizinische Problem als Thema einer Komödie ist dann vielleicht doch ein Novum. Im Theater Partout kann man darüber nachsinnen. "Die Niere" heißt das Stück des österreichischen Autors Stefan Vögel, das Uli Sandau im eigenen Bühnenbild inszenierte und das beim Publikum bestens ankam.

Im Mittelpunkt der Handlung steht das Ehepaar Kathrin und Arnold. Beide machen gleichzeitig beim berühmten Professor einen Gesundheits-Check. Für Kathrin heißt die Diagnose: Nieren-Insuffizienz. Entweder sie wird zum dauerhaften Fall für die Dialyse oder sie braucht eine Spenderniere. Als Spender käme der etwa 50-jährige Ehemann infrage. Er hat die gleiche Blutgruppe, offenbar die einzige Voraussetzung.

Was vielleicht selbstverständlich erscheint, stößt nach Überwindung des ersten Schocks bei Arnold auf immer neue Bedenken: Garantieren können verantwortungsbewusste Mediziner gar nichts, und natürlich muss man auf Risiken oder Nebenwirkungen hinweisen. Zudem kann sich Arnold zur Zeit keine Auszeit erlauben. Er steht vor dem Abschluss seiner größten Arbeit, der Realisierung seines Entwurfs für ein 26-stöckiges Hochhaus. Das kann er unmöglich seinem Juniorpartner überlassen.

Was wäre der Mensch, wenn er keine Freunde hätte? Da sind Diana und Götz, das Ehepaar, mit dem sie just am Abend der bitteren Diagnose zum Feiern, zum Anstoßen auf den Wohnturm, den Diamond Tower in einem schicken Restaurant verabredet sind. Auch Götz hat die gleiche Blutgruppe, und der erklärt ohne jedes Zögern, er sei zur Nierenspende bereit. Was wiederum seine Frau auf die Barrikaden treibt, denn das müsse er doch erst einmal mit ihr besprechen. Als Apothekerin kennt sie den Spruch von den Risiken und Nebenwirkungen in- und auswendig.

Die Statistik und Doktor Internet werden bemüht. Die beiden Paare können gern beschließen, sich den Abend nicht verderben zu lassen und über etwas anderes zu reden; das Thema drängt sich immer wieder in den Vordergrund. Wie überall im Leben: Je intensiver man das Schicksal von Menschen und ihre Beziehungen untersucht, desto größer ist die Gefahr, dass Dinge ans Licht kommen, die besser im Verborgenen geblieben wären.

Im Theater Partout hat Uli Sandau das 2018 uraufgeführte Stück von Stefan Vögel inszeniert, locker, luftig und doch mit dem nötigen Tiefgang versehen. Da darf trotz des ernsten Themas immer wieder gelacht werden, wenn auch manchmal über die Spießigkeit angeblich moderner, liberaler und aufgeklärter Menschen von heute.

Uli Sandau hat ein gutes Darstellerquartett zur Verfügung. Die ganze Gefühlsskala von Betroffenheit, Bedenklichkeit und Erbärmlichkeit spielt Reiner Lorenz als Stararchitekt Arnold gut aus. Anita Gramser als seine Frau Kathrin behandelt die Probleme souverän. Sie kennt die Krisen im Eheleben und zieht selbstbewusst Konsequenzen.

Birgit von Rönn (Diana) ist die kühl kalkulierende Blondine, der man nicht zu nahe kommen darf. Mit sehr viel Herz und Spontaneität stattet Jürgen Hoppe den Freund Götz aus. Es gibt manche überraschende Wendung im Verlauf der unterhaltsamen Handlung. Die Einzelheiten zu verraten, wäre unfair. Man überzeuge sich selbst; bis in den November hinein immer freitags und samstags um 20 Uhr. In der Theaternacht am 28. September sind Ausschnitte aus der Komödie zu sehen.

Das Ensemble im Partout: Jürgen Hoppe, Birgit von Rönn, Anita Gramser und Reiner Lorenz. Foto: Margret Witzke

Das Ensemble im Partout: Jürgen Hoppe, Birgit von Rönn, Anita Gramser und Reiner Lorenz. Foto: Margret Witzke


Text-Nummer: 132921   Autor: TD   vom 15.09.2019 09.15

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.