Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 22. Oktober 2019






Lübeck:

Freitag: Aktivisten wollen die Stadt blockieren

Am Freitag findet der "Klimastreik" von "Fridays For Future" statt. Geplant ist eine Demonstration mit rund 1000 Teilnehmern. Einige Gruppen haben zusätzlich "zivilen Ungehorsam" angekündigt. Sie wollen mit dem Besetzen von Straßen und Plätzen die "Routinen des Alltags durchbrechen". Dafür möchten sie "die Stadt blockieren".

"Unser Wirtschaftssystem, abhängig von Wachstum und massiven Ungerechtigkeiten, treibt die Krise weiter voran. Unsere Zeit läuft ab", sagt Marcel Kaemp von der Interventionistischen Linken Lübeck. Durch die Klimakrise drohe der "ökologische und gesellschaftliche Kollaps mit fatalen Folgen für hunderte Millionen Menschen."

Die Gruppierungen "Ende Gelände Lübeck, Interventionistische Linke Lübeck, La Rage Lübeck und Extinction Rebellion Lübeck kündigen für Freitag "zivilen Ungehorsam" an. "Am Tag des Globalen Klimastreiks blockieren wir die Stadt", kündigt Kaemp an. "Dabei stellen wir uns deutlich gegen alle, die lieber unsere Zukunft begraben, als auf eigene Gewinne und Macht zu verzichten. Wir werden viele sein und die Straßen und Plätze friedlich besetzen."

Ob und wie die Polizei einschreiten wird, möchte Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach noch nicht sagen. Man sei auf alle Situationen vorbereitet. "Am Freitagmittag und am Nachmittag muss im Bereich der Lübecker Innenstadt und auf den Zufahrtstraßen mit stärkeren Verkehrsbehinderungen gerechnet werden."

Unabhängig von den angekündigten Blockaden wird es die Demo von "Fridays For Future Lübeck" geben. Die Strecke steht noch nicht fest. "Die Polizei sorgt für einen sicheren Ablauf der Versammlung und gewährleistet das hochrangige Rechtsgut auf Versammlungsfreiheit", so Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach.

Bereits im Mai blockierten Demonstranten für eine Stunde den Lindenplatz. Foto: FH/Archiv

Bereits im Mai blockierten Demonstranten für eine Stunde den Lindenplatz. Foto: FH/Archiv


Text-Nummer: 132954   Autor: VG   vom 16.09.2019 21.46

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.