Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 22. Oktober 2019






Lübeck:

Dampfsonderfahrt über Lübeck nach Westerland

Am Samstag, dem 19. Oktober, bietet der Verein IG Schienenverkehr Ostfriesland e.V. eine Sonderfahrt mit der Dampflok 35 1097 und dem Reichsbahn-Wagenzug nach Westerland auf Sylt und zurück an. Der Sonderzug startet morgens in Büchen gegen 6.30 Uhr und fährt weiter über Mölln, Ratzeburg nach Lübeck mit einer Diesellok. In Lübeck übernimmt dann König Dampf den Sonderzug, um diesen über Reinfeld, Bad Oldesloe, Bargteheide, Ahrensburg und Hamburg nach Westerland auf Sylt zu bringen.

Ankunft ist gegen 13 Uhr. Rückfahrt ab Sylt ist für 19.30 Uhr geplant. Rückkunft in Büchen wird gegen 0.30 Uhr sein. "Zugpferd" ist die 1959 von der Deutschen Reichsbahn als Neubau-Dampflok in Dienst gestellte, bis zu 110 Stundenkilometer schnelle Dampflokomotive 23 097, die noch mit echter Steinkohle befeuert wird.

Die Passagiere nehmen Platz in den historischen Waggons der 60er bis 70er Jahre mit 1. und 2. Wagenklasse. Am offenen Fenster lassen sie sich den frischen Wind und die Dampfwolken der arbeitenden Lokomotive um die Nase wehen. Im Sonderzug ist ein original Mitropa Speisewagen der Deutschen Reichsbahn gereiht, in dem typische Getränke und Speisen zu moderaten Preisen zu erhalten sind. Der Zug verfügt über Toiletten in allen Wagen.

Über eine lange Rampe gelangt man auf die Hochdonner Hochbrücke, die in 42 Metern Höhe den Nord-Ostsee-Kanal überspannt und somit auch den größten Schiffen eine freie Durchfahrt garantiert. Diese Brücke wurde von 1913 bis 1920 errichtet. Sie ist rund 2.220 Meter lang und 14.745 Tonnen schwer. Kurz vor Erreichen der Insel Sylt befährt man dann den 1927 eröffneten und 11,3 Kilometer langen Hindenburgdamm. Auf Sylt sind rund 6,5 Stunden Aufenthalt vorgesehen, bevor es am Abend mit dem Dampfzug gemütlich wieder Richtung Heimat geht.

Genug Zeit also um die Stadt Westerland am Meer mit ihren vielen Restaurants zu erkunden, um einen schönen Spaziergang am Strand zu unternehmen. Tickets gibt es ab 79 Euro in der zweiten Klasse (ab Büchen/Lübeck) pro Person für Hin- und Rückfahrt, erste Klasse gegen Aufschlag buchbar.

Die Fahrkarten sind nur im Vorverkauf auf der Homepage www.igso-online.com buchbar. Informationen erhält man unter der Telefonnummer: 04931 / 9731345 oder per Mail an info@igso-online.com

Der Verein IG Schienenverkehr Ostfriesland e.V. organisiert eine Sonderfahrt nach Sylt. Foto: Verein

Der Verein IG Schienenverkehr Ostfriesland e.V. organisiert eine Sonderfahrt nach Sylt. Foto: Verein


Text-Nummer: 132995   Autor: IGSO   vom 28.09.2019 17.58

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.