Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 18. Oktober 2019






Ostholstein:

Großkontrolle auf der A1: Schildkröte an Bord

Am Donnerstag führten Bundes- und Landespolizei gemeinsam mit dem Zoll eine Großkontrolle auf der A1 bei Lensahn, Fahrtrichtung Norden, durch. Besonderes Interesse fand eine lebende Schildkröte, die es sich auf dem Armaturenbrett eines Autos bequem gemacht hatte.



Das Tier, eine griechische Landschildkröte, war von dem Pärchen im Auto dort platziert worden, weil es sich in der warmen Heizungsluft wohlfühle und eine bestimmte Körpertemperatur nicht unterschreiten dürfe. Da die kontrollierenden Beamten etwas skeptisch waren, wurde telefonisch ein Amtsveterinär kontaktiert, der jedoch nichts an dem Besitz und der Art und Weise des Tiertransportes zu bemängeln hatte. Das Pärchen und die Schildkröte konnten weiter reisen.

Ein Kraftfahrer aus Lübeck gab unmittelbar nach dem Halten zu, dass ihm sein Führerschein vor kurzem abgenommen worden sei. Seinen Firmenwagen durfte er natürlich nicht weiterfahren, er musste sich abholen lassen und die betreffende Firma ließ den Transporter durch einen anderen Fahrer abholen.

Zahlreiche Ordnungswidrigkeiten gegen Fahrer von Kleintransportern wurden gefertigt, darunter Anzeigen wegen Überladung sowie mangelhafter Ladungssicherheit. Technische Mängel führten bei zwei Autos zum sofortigen Erlöschen der Betriebserlaubnis. Bei den durchgeführten Lkw-Kontrollen wurden unter anderem Anzeigen erstattet wegen Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten, technischen Mängeln sowie Nichteinhaltung der maximalen Ladungshöhe.

Erlaubt: Die Schildkröte durfte weiter die warme Luft aus der Heizung des Autos genießen. Fotos: Bundespolizei

Erlaubt: Die Schildkröte durfte weiter die warme Luft aus der Heizung des Autos genießen. Fotos: Bundespolizei


Text-Nummer: 133272   Autor: BPOL/red.   vom 27.09.2019 12.16

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.