Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 6. Dezember 2019






Lübeck - Innenstadt:

Erntedank auf dem Markt: Machen ist wie wollen, nur krasser!

Über der Mitte des Marktes war ein großes Zelt aufgeschlagen. Die Wettervorhersage schloss Schauer nicht aus. Es blieb jedoch trocken beim Erntedank-Gottesdienst, zu dem die Marien-Gemeinde am Sonntag ihre Kirche verlassen und in die große Öffentlichkeit gegangen war; zu Posaunenmusik, Interviews, Liedern und einer Predigt von Pröpstin Petra Kallies. "Machen ist wie wollen, nur krasser" lautete das Motto.

Nachdenklich stimmte ein Interview, das Pastor Christian Asmussen mit einer Bäuerin aus Leidenschaft führte, mit Helga Thorn vom Landfrauenverein Lübeck und Umgebung. Es ging unter anderem um den Gegensatz von Stadt und Land. Die Städte wollen wachsen, wollen neue Baugebiete und Gelände für Industrie-Ansiedlungen haben. Das einfachste sei es natürlich, den Bauern die Äcker wegzunehmen anstatt Industriebrachen oder heruntergekommene Ortsteile neu zu entwickeln.

Wenn Bauern für den Liter Milch 30 Cent bekommen, dazu dann aber Auflagen wie neue, große, tiergerechte Ställe zu bauen, gehe das nicht auf. Auch Arbeitskräfte kosten auf dem Lande genauso viel wie in der Stadt. Erntedankfest – für Pastor Asmussen hat dieses Wort drei Teile: Ernten, Danken, Feiern. Natürlich danke man für gutes Gedeihen von Getreide, Gemüse oder Kartoffeln, sagte Frau Thorn.

Pröpstin Petra Kallies nahm in ihrer Ansprache Bezug auf das zu Beginn vorgelesene Gleichnis Jesu von den verteilten Talenten. Der Herr im Gleichnis gibt den Knechten unterschiedlich große Talente und lässt sie damit wirtschaften. Nach Rückkehr bestellt er die Knechte zu sich. Einige haben die Talente, das Geld verdoppelt, vermehrt. Ein Ängstlicher hat es vergraben, damit es nicht gestohlen werden konnte. Jesus lobt die ersten und schilt den ängstlichen Knecht.

Ist das nicht Kapitalismus pur, wie wir ihn bei uns erleben?, fragte die Pröpstin. Den Reichen wird mehr Reichtum gegeben, die Armen fallen durch. Der Bezugspunkt in der Gleichnisrede Jesu müsse ein anderer sein. Den ersten Knechten macht die Arbeit Spaß, dem letzten nicht. Es erinnere sie an eine Redensart, sagte Kallies: "Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe." Sie habe einen Satz aus einem Gespräch mit Frau Thorn behalten: Nur, was wir gern machen, das machen wir gut!

Jeder Mensch habe mindestens ein Talent, etwas, was er oder sie besonders gut kann. Das sollen wir nicht verstecken, sondern für andere einsetzen. "Also, was ist Ihr Talent?" fragte Petra Kallies und forderte auf: "Schluss mit den guten Vorsätzen. Tu etwas. Und wenn Du mal scheiterst, ist das nicht schön. Aber es ist nicht das Ende. Mach weiter. Versteck die Gaben nicht, die Du bekommen hast!"

Lieder, Gebete, Gespräche – dazu gab es auf dem Markt viele Buden und Stände, zur Information und zum Genießen. Die Senioren-Akademie und andere Gruppen hielten Informationen bereit. Unter den Liedern fehlte natürlich das bekannteste zu Erntedank nicht, zu einem Text, den Matthias Claudius vor fast 250 Jahren gedichtet hat. Refrain: Alle gute Gabe kommt her von Gott, dem Herrn. Drum dankt ihm, dankt und hofft auf ihn.

Erntedank auf dem Markt: Pastor Christian Asmussen im Gespräch mit Bäuerin Helga Thorn. Foto: TD

Erntedank auf dem Markt: Pastor Christian Asmussen im Gespräch mit Bäuerin Helga Thorn. Foto: TD


Text-Nummer: 133436   Autor: TD   vom 06.10.2019 15.55

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.