Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 23. November 2019






Lübeck:

Grüne begrüßen Stadtgrabenbrücke: Weitere Verbesserungen nötig

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in der Lübecker Bürgerschaft begrüßt die auf ihren Antrag hin getroffene Entscheidung der Bürgerschaft zum Bau einer Stadtgrabenbrücke für Fuß- und Fahrradverkehr vom Hauptbahnhof zur mittleren Wallhalbinsel, Richtung Musik- und Kongresscenter (MuK). Damit wird eine urgrüne Forderung realisiert, allerdings bleibe auch mit dieser Brücke die Notwendigkeit elementarer Verbesserungen für den Radverkehr auf Lindenteller und Puppenbrücke bestehen.

Hierzu erklärt der verkehrs- und baupolitische Sprecher Arne-Matz Ramcke:

(") Wir begrüßen, jede Verbesserung der Sicherheit und der Erreichbarkeit der Altstadt für Fußgänger und Fahrradfahrer. Mit der neuen Stadtgrabenbrücke bieten wir dem Radverkehr und Fußgängern zwischen Bahnhof oder St. Lorenz Nord Richtung nördliche Altstadt und den dahinter liegenden nordöstlichen Quartieren der Stadt eine bessere und sicherere Alternative zum Lindenteller und Puppenbrücke an. Da aber Menschen aus St. Lorenz Süd in Richtung Altstadt, sowie Menschen die zwischen dem Bahnhof und der mittleren sowie südlichen Altstadt, plus den dahinter liegenden Quartieren, weiterhin auf den Lindenteller und die Puppenbrücke angewiesen sind, sind hier weiterhin dringende Verbesserungen für den Radverkehr notwendig. (")

Das Mitglied der Bürgerschaft, Dr. Axel Flasbarth, ergänzt:

(") Auf der Puppenbrücke befinden sich fünf (.) Fahrbahnen für motorisierten Verkehr, aber stadtauswärts gibt es dort keinen (.) Radweg. Dieser endet kurz vorher im Nirgendwo. Ähnlich auf dem Lindenteller, einem der Unfallschwerpunkte Lübecks. Dort gibt es zwei Fahrbahnen für PKWs, LKWs und Busse, aber ebenfalls keine Spur für Fahrradfahrer. Wir fordern daher Pressemitteilung Lübeck, 14.10.2019 an diesen beiden neuralgischen und auch in Zukunft vielgenutzten Knotenpunkten eigene Spuren und ausreichende Sicherheitsmaßnahmen für den Radverkehr, gegebenenfalls auch durch umfassendere Umgestaltungen. Gerade in Zeiten des Klimanotstands darf die Sicherheit und Attraktivität des Fahrradverkehrs nicht mehr für eine höhere Fließgeschwindigkeit des motorisierten Verkehrs geopfert werden.(")

Arne-Matz Ramcke ist verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion

Arne-Matz Ramcke ist verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion


Text-Nummer: 133618   Autor: Grüne Lübeck/Red.   vom 14.10.2019 11.16

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.