Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 21. November 2019






Lübeck - St. Lorenz Süd:

Zwölf Jahre nach dem Bau: Streit um Brückenkosten

Im Jahr 2008 wurde die neue Brücke "Roter Löwe" in der Moislinger Allee fertig. Elf Jahre nach der Eröffnung ist die Bauverwaltung immer noch mit der Maßnahme beschäftigt. Die Bahn möchte noch 546.732,93 Euro von der Stadt. Die möchte aber rund 150.000 Euro weniger zahlen.


Die Meierbrücke wurde vor zwölf Jahren abgerissen und neu gebaut.

Brückenbau kann lange dauern. Das gilt nicht nur für die Arbeiten, sondern auch für die Abrechnung. Bei der Brücke "Roter Löwe" und auch die St.-Lorenz-Brücke, häufig als Meierbrücke bezeichnet, haben die Stadt und die Bahn profitiert. Der Neubau war die Voraussetzung für die Elektrifizierung der Bahnstrecke. Außerdem waren beide Brücken reif für eine Sanierung.

Beide Brücken wurden von der Bahn gebaut. Die Stadt sagte eine entsprechende Beteiligung zu. Die Baumaßnahmen sind seit 2008 abgeschlossen. "Seitdem hat es verschiedene Verhandlungen mit der DB Netz AG über die Höhe der zu leistenden Ablöse- beziehungsweise Vorteilsausgleichszahlungen gegeben", berichtet die Bauverwaltung. "Seitens der Hansestadt Lübeck wurde der Abschluss der Verhandlungen für das Jahr 2020 erwartet."

Doch die Bahn hat jetzt einfach eine Rechnung geschickt. Sie fordert weitere 2.674.369,73 Euro für die Meierbrücke und 546.732,93 Euro für die Brücke Roter Löwe. Zahlbar im September 2019. Das hat die Stadtverwaltung nicht gemacht. Sie hat nachgerechnet. Nach ihrer Auffassung sind noch 507.476,08 Euro für die Meierbrücke offen. Zusätzlich zu den 9,3 Millionen Euro, die das Projekt der Hansestadt bereits gekostet hat. Für die Brücke Roter Löwe hat Lübeck bereits 2,1 Millionen Euro gezahlt. Hier seien höchstens noch 388.000 Euro offen.

Die beiden Brücken werden die Stadtverwaltung noch lange beschäftigen. Wenn die Politik zustimmt, wird Lübeck erst mal die selbst errechneten Beträge überweisen. Dann dürfte ein Gerichtsprozess folgen...

Im Jahr 2007 wurde die 100 Jahre alte Straßenbrücke Roter Löwe durch einen Neubau ersetzt. Um die Verteilung der Kosten streiten Bahn und Stadt immer noch. Fotos: JW/Archiv

Im Jahr 2007 wurde die 100 Jahre alte Straßenbrücke Roter Löwe durch einen Neubau ersetzt. Um die Verteilung der Kosten streiten Bahn und Stadt immer noch. Fotos: JW/Archiv


Text-Nummer: 133637   Autor: VG   vom 14.10.2019 22.10

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.