Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 21. November 2019






Lübeck:

Multiple Sklerose: Sonderfilmvorführung mit Anschlussgespräch

Am Mittwoch, dem 23. Oktober um 20 Uhr wird im Cinestar Filmpalast Stadthalle einmalig der berührenden Dokumentarfilm "Immer und ewig" gezeigt. Für den Film begleitete Regisseurin Fanny Bräuning ihren reiselustigen Vater und ihre behinderte Mutter mit der Kamera. In guten wie in schlechten Zeiten. Es ist ein Film über eine außergewöhnliche Liebe und den unerschütterlichen Mut zum Leben mit anschließendem Filmgespräch in Kooperation mit der Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft.

Ein Liebespaar, beide Ende 60, startet von Basel seine Reise kreuz und quer durch Südeuropa. Am Steuer des Campers Niggi, ein leidenschaftlicher Fotograf und Tüftler, neben ihm Annette, seine vom Hals abwärts gelähmte Frau. Seit zwanzig Jahren ist sie rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen. Mutig und mit Witz und Charme ringen die beiden dem Leben ab, was es an Schönem für sie noch bereithält. Wie schafft es das einst wilde Paar, allen Einschränkungen zum Trotz, immer wieder von Neuem aufzubrechen?

Der Dokumentarfilm begibt sich auf die Suche nach Antworten: zum Umgang mit dem Schicksal, der Rebellion gegen die Krankheit, der gegenseitigen Abhängigkeit, der Gratwanderung zwischen Fürsorge und Konfliktbewältigung. Der Film lädt ein zu persönlichen Antworten, macht Mut bei eigenen Entscheidungen und ist eine intime, stille Hommage ans Leben. Direkt im Anschluss findet ein Filmgespräch mit Renate Grube und Christa Nonkovi (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft) statt.

Der Kinosaal ist barrierefrei zu erreichen und ein Rollstuhl WC ist vorhanden.

Für den Film begleitete    Regisseurin Fanny Bräuning ihren reiselustigen Vater und ihre behinderte Mutter mit der Kamera. Foto: Veranstalter

Für den Film begleitete Regisseurin Fanny Bräuning ihren reiselustigen Vater und ihre behinderte Mutter mit der Kamera. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 133675   Autor: Cinestar   vom 17.10.2019 09.29

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.