Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 21. November 2019






Lübeck:

Bekommt Lübeck Solar-Radwege?

Viele Radwege in Lübeck müssen saniert werden. Die Linken beantragen in der Bürgerschaft, nicht nur zu sanieren, sondern gleich modernste Technik zu nutzen. Lübeck solle seine Radwege mit Solarzellen pflastern. Klingt ungewöhnlich, wird aber beispielsweise in den Niederlanden bereits umgesetzt.

Eine "SolarRoad" eines niederländischen Unternehmens besteht aus vorgefertigten Betonelementen, die aneinandergelegt eine Straße oder einen Radweg ergeben. Die Solarzellen liegen unter einer ca. einen Zentimeter dicken Schicht aus Hartglas. In Krommenie bei Amsterdam erzeugt eine Teststrecke nach dem ersten Jahr bei nur 70 Meter Länge Weg 9.800 kWh und damit das Maximum dessen, was laut den zuständigen Ingenieuren möglich war.

Versuche gibt es bereits in vielen Ländern. Dabei hat ein Radweg den Vorteil, dass die Elemente nicht zu stark belastet werden. Es gibt auch viele Kritiker. Die Stromausbeute ist geringer als bei im 45 Grad-Winkel und nach Süden ausgerichteten Solarzellen. Dafür benötigen die Solarradwege keinen zusätzlichen Platz.

"Wenn wir als Bürgerschaft unseren eigenen Beschluss zum Klimanotstand ernst nehmen wollen, bedarf es moderner Konzepte und Technologien, die über das von der Bürgerschaft in ihrer Haushaltssitzung beschlossene hinausgehen. Bäume zu pflanzen und ansonsten nur den Pflichtaufgaben nachzukommen, stellt keinen verantwortlichen Weg zu einer sozial-ökologischen Wende da. Dies gilt insbesondere in der Radpolitik der Stadt", sagt Sebastian Kai Ising, klima- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion in der Bürgerschaft.

"Für die Stadt Lübeck bestünde die Möglichkeit, bei erfolgreichem Test der Serienreife von SolarRoads die Notwendigkeit des Ausbaus des Radwegenetzweges mit den Anforderungen einer modernen Energiepolitik und der Eigenproduktion erneuerbarer Energien zu verbinden", so Ising weiter.

Die Linken beantragen in der Bürgerschaft testweise einen Solar-Radweg in Lübeck anzulegen. Foto: TA/Archiv

Die Linken beantragen in der Bürgerschaft testweise einen Solar-Radweg in Lübeck anzulegen. Foto: TA/Archiv


Text-Nummer: 133768   Autor: VG/Linke   vom 19.10.2019 20.56

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.