Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 17. November 2019






Lübeck - St. Lorenz Nord:

Neues Flüchtlingsheim auf der Dornbreite

Eine kurze Mitteilung der Stadt sorgt für Rätselraten auf Dornbreite. Die Verwaltung kündigt eine neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge an. Mehr wurde ursprünglich aber auch auf Nachfrage hin nicht verraten. Inzwischen liegt aber eine Antwort vor.

Bisher gab es keine Ankündigungen der Stadt zu dem Bedarf an einer weiteren Unterkunft. Umso überraschender veröffentlichte die Stadt am Donnerstagmittag eine kurze Mitteilung, die wir im Wortlaut veröffentlichen:

(")Am Mittwoch, 13. November 2019, findet in der Städtischen SeniorInneneinrichtung Dornbreite, Dornbreite 5, 23556 Lübeck, ab 18.30 Uhr eine Infoveranstaltung der Hansestadt Lübeck zur Inbetriebnahme einer neuen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge statt. Es werden VertreterInnen der Stadtverwaltung und der Betreuungspartners Deutsches Rotes Kreuz sowie Johanniter-Unfall-Hilfe anwesend sein.
Interessierte Anwohnerinnen und Anwohner sind herzlich eingeladen. (")

Eine Nachfrage bei der Stadtverwaltung blieb bis zum Abend unbeantwortet. Dem Presseamt der Hansestadt Lübeck würden keine weiteren Informationen vorliegen. Auch an welchem Ort die Einrichtung geplant ist und wer damit "Anwohner" ist, bleibt unklar.

Update, Freitag 12.07 Uhr: Die Stadt teilte per Mail soeben ergänzende Informationen mit:

(") Zur Zeit leben 1365 Menschen an 33 Standorten in den Unterkünften für geflüchtete Menschen der Hansestadt Lübeck.

In der Hansestadt Lübeck gibt es weder leerstehende Unterkünfte für Geflüchtete noch besteht in den Unterkünften ein nennenswerter Leerstand. Um die Schließung von 2 Unterkünften der Hansestadt Lübeck Mitte nächsten Jahres aufzufangen und den "Entzerrungsbeschluss" der Lübecker Bürgerschaft weiter weitgehend umsetzen zu können, mietet die Hansestadt Lübeck eine neue Unterkunft für geflüchtete Menschen an. Hierbei handelt es sich um ein kleineres Objekt in Dornbreite mit abgeschlossenen kleinen Wohnungen, in denen etwa 40 Menschen leben können. Vorerst ist eine Nutzungsdauer von zei Jahren angedacht. (")

Alles bleibt im Dunkeln: Die Stadt kündigt eine neue Gemeinschaftsunterkunft, macht aber keine weiteren Angaben. Foto: Oliver Klink

Alles bleibt im Dunkeln: Die Stadt kündigt eine neue Gemeinschaftsunterkunft, macht aber keine weiteren Angaben. Foto: Oliver Klink


Text-Nummer: 134263   Autor: VG   vom 07.11.2019 20.10

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.