Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 17. November 2019






Lübeck:

Großer Auftritt für einen kleinen Planeten: Merkurtransit

Am Montag, dem 11. November, steht ein seltenes Ereignis in unserem Sonnensystem an: Ein Merkurtransit. Der letzte, von der Erde aus beobachtbare Transit war 2016. Der nächste wird erst am 13. November 2032 stattfinden.

Der Planet Merkur ist in unserem Sonnensystem der sonnennächste Planet. Stehen Sonne, Merkur und Erde in einer Linie, dann ist der Durchgang von Merkur durch die Sonne von der Erde aus sichtbar. Da der Merkur sehr klein ist, braucht es ein Fernrohr um den kleinen Punkt durch die Sonne wandern zu sehen. Er ist ohne Fernrohr nicht sichtbar.

Ein Merkurtransit ist ein seltenes Ereignis. Mit ungeschützten Augen darf auf keinen Fall direkt in die Sonne geblickt werden. Bereits in Sekundenbruchteilen führt ein Blick durch ein ungeschütztes Fernrohr in die Sonne zur Erblindung. Die Sternwarte verfügt über spezielle Filter und Teleskope mit denen eine solche Beobachtung möglich ist.

Zwischen 13.34 Uhr und wenige Sekunden vor 19.05 Uhr wandert der Planet Merkur am Montag, 11. November von der Erde aus sichtbar durch die Sonne. Mitarbeiter der Sternwarte beobachten dieses Ereignis im Drägerpark, Zufahrt über die Marlistraße, Alexanderstraße. Dazu sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Beobachtungsstandort ist neben der Badeanstalt an der Wakenitz. Die Mitarbeiter der Sternwarte stehen dort mit ihren Teleskopen und sind gerne bereit Fragen zu beantworten. Klarer Himmel allerdings ist Voraussetzung. Weitere Informationen findet man auf www.sternwarte-luebeck.de/event/merkurtransit-2019/.

Der Planet Merkur ist im Sonnensystem der sonnennächste Planet. Foto: Sternwarte Lübeck.

Der Planet Merkur ist im Sonnensystem der sonnennächste Planet. Foto: Sternwarte Lübeck.


Text-Nummer: 134276   Autor: Sternwarte Lübeck   vom 08.11.2019 20.01

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.