Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 20. November 2019






Lübeck:

Linke: E-Autos an Straßenlaternen laden

In der kommenden Sitzung der Lübecker Bürgerschaft beantragt die Linksfraktion die Erstellung eines Konzeptes zum Laden von Elektrofahrzeugen an Straßenlaternen. Unterschiedliche Ansätze und Pilotprojekte gebe es unter anderem in Essen, Bochum, München, Berlin und Leipzig. Der Antrag ist Teil eines umfassenden Klimakonzeptes, für das Die Linke seit längerem in der Bürgerschaft wirbt.

"Strom für das Elektroauto an Straßenlaternen zur Verfügung zu stellen, kann ein zusätzliches Angebot sein, um Stromer in Lübeck nachts zu laden. Die Lade-Lampe versteht sich als Teil der Idee einer modernen, vernetzten Stadt. Die Laternen-Idee spart Platz und fügt sich besser in das Stadt- und Straßenbild als neue Ladestationen ein", sagt Sebastian Kai Ising, klima- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Bürgerschaftsfraktion der Linken.

Die Linke erhofft sich aus einem auf Lübecks Bedürfnisse zugeschnittenen Konzept ebenso eine Entzerrung des mit Elektro-Parkplätzen verbundene Problems der steigenden Flächenversiegelung, welches bereits im Bauausschuss Thema war.

"Wir werden als linke Fraktion weiterhin mit konzeptionellen Ansätzen und Prüfaufträgen die Lübecker GroKo an ihr gebrochenes Versprechen erinnern, sich konsequent dem Klimaschutz zu widmen. Lübeck muss sich endlich entscheiden, ob es seinen Kopf für die Zukunft frei macht oder weiterhin politisch in den 80er Jahren verharrrt und damit Menschen und Umwelt schadet", so Ising.

Sebastian Kai Ising fordert die Umrüstung von Straßenlaternen zu Ladestationen.

Sebastian Kai Ising fordert die Umrüstung von Straßenlaternen zu Ladestationen.


Text-Nummer: 134293   Autor: Linke   vom 09.11.2019 10.43

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.