Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 11. August 2019






Lübeck:

Russischer Student mit Marzipan-Stipendium

Archiv - 13.11.2019, 14.59 Uhr: Dmitrii Drobot, junger Student aus der Russischen Enklave Kaliningrad an der Ostsee, ist zurzeit Gast der Deutschen Auslandsgesellschaft am Koberg in Lübeck. Er ist Stipendiat der Carl-Arthur-Strait Stiftung, die sich der der Völkerverständigung durch die Pflege der Beziehungen zwischen Lübeck, und speziell den skandinavischen und den osteuropäischen Ländern verschrieben hat.

Besonders wichtig ist den Stiftern, Verbindungen zwischen jungen Menschen aus Lübeck und den vorgenannten Regionen aufzubauen, zu vertiefen und zu fördern.

Der junge Student Dmitrii Drobot aus Kaliningrad hat sich daher besonders gefreut, im Rahmen eines Kurses der Deutschen Auslandsgesellschaft für Multiplikatoren aus Nordosteuropa, die Hansestadt Lübeck einmal genauer kennenzulernen.

Ehrensache für ihn natürlich, dem Stammhaus seiner Stifter, der Firma Niederegger, einmal einen Besuch abzustatten und für seine Familie schon einmal passendes Marzipan für das bevorstehende Weihnachtsfest auszusuchen.

Gerade in diesen Tagen die gewachsenen guten zwischenmenschlichen Beziehungen zu russischen Institutionen und Organisationen aufrecht zu erhalten ist Martin Herold von der Deutschen Auslandsgesellschaft besonders wichtig. Dass die Strait-Stiftung sich gerade in diesem für Lübeck bedeutenden Bereich mit dem Fokus auf Völkerverständigung engagiert, ist daher ganz besonders zu begrüßen.

Dmitrii Drobot ist bisher außerordentlich beeindruckt von Lübeck. Er lobt immer wieder die Schönheit der Gebäude und die Atmosphäre, die sich bei Besuchern dadurch einstellt. Dann haben ihn auch die Jakobi Kirche und besonders das Willy-Brandt-Haus nachhaltig beeindruckt. Mit diesen Eindrücken, und natürlich mit reichlich Marzipan wird er in Kaliningrad dann gern von seinem Studienaufenthalt in Lübeck berichten.

Im Original-Ton am Ende des Textes hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Martin Herold von der Deutschen Auslandsgesellschaft.

Dmitrii Drobot und Martin Herold vor dem Sitz der Deutschen Auslandsgesellschaft auf dem Koberg. Foto, O-Ton: Harald Denckmann

Dmitrii Drobot und Martin Herold vor dem Sitz der Deutschen Auslandsgesellschaft auf dem Koberg. Foto, O-Ton: Harald Denckmann



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 134380   Autor: Harald Denckmann   vom 13.11.2019 14.59

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.