Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 7. Dezember 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HL-SPORTS.de:
7.12.2019, 10.36 Uhr: TuS Aumühle-Wohltorf will weiter oben mitmischen
7.12.2019, 7.38 Uhr: Sülfeld will den dritten Auswärtssieg verbuchen und Bilanz ausgleichen
7.12.2019, 6.01 Uhr: VfB vor Mission Auswärtssieg, gegen St. Pauli II darf man aber nicht nachlassen
7.12.2019, 3.02 Uhr: Weihnachtsspiel des HSV Hamburg wirft seine Schatten voraus
7.12.2019, 1.28 Uhr: 3. Liga: Rostock reist nach Düsseldorf

Lübeck:

Stefan Schnoor verlässt VfB Lübeck auf eigenen Wunsch

Stefan Schnoor ist nicht mehr Sportdirektor des VfB Lübeck. Der Verein kündigt an, in den kommenden Wochen Gespräche hinsichtlich einer Neubesetzung der Positionen Sportvorstand und/oder Sportdirektor zu führen.

Im Rahmen einer gründlichen Analyse des bisherigen sportlichen Verlaufs der Saison haben auch ausführliche Gespräche von Vorstand und Aufsichtsratsspitze mit Stefan Schnoor stattgefunden. Dabei traten trotz großer Deckungsgleichheit in den Beurteilungen teilweise unterschiedliche Auffassungen zur sportlichen Ausrichtung und zur sportlichen Kompetenzverteilung zu Tage, in deren Konsequenz Stefan Schnoor gebeten hat, ihn von seinen Aufgaben zu entbinden. Im Ergebnis hat der Vorstand diesem Wunsch unter Einbindung der Aufsichtsratsspitze entsprochen.

Stefan Schnoor hat wesentliche Impulse für eine Professionalisierung der Strukturen um unsere Regionalligamannschaft gegeben und er hat einen großen Anteil an der erfolgreichen Kaderplanung der letzten Spielzeiten.

Der Sportdirektor des VfB ist auf eigenen Wunsch ausgeschieden.

Der Sportdirektor des VfB ist auf eigenen Wunsch ausgeschieden.


Text-Nummer: 134382   Autor: VfB/red.   vom 13.11.2019 16.16

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.