Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 19. Januar 2019






Lübeck:

Radschnellweg: Routen in der Endabstimmung

Der geplante "Radschnellweg" von Bad Schwartau nach Groß Grönau befindet sich bereits seit längerem in der Planung. Am Mittwochabend konnten die Lübecker Stellung nehmen und Vorschläge machen. Es zeichnet sich ab, dass der Weg hauptsächlich über die Schwartauer und die Ratzeburger Allee beziehungsweise Landstraße führen wird.

Drei geeignete Wege von Bad Schwartau bis zum Bahnhof und vier Varianten zwischen der Innenstadt und Groß Grönau sind noch in der Auswahl. Sie wurden von einem Büro für Fahrradverkehr untersucht und mit dem Rad abgefahren. Das Ergebnis entspricht in vielen Bereichen der bereits durchgeführten Online-Abstimmung.

Der Radschnellweg wird vermutlich vom Markt in Bad Schwartau über die Schwartauer Landstraße und die Schwartauer Allee führen. Kurz vor der Einmündung zur Lohmühle biegt er auf das ehemalige St. Lorenz Gleis ab und kann so unter die Karlstraße geführt werden. Von dort geht es über die Eutiner Eisenbahnbrücke auf die Wallhalbinsel. Wer zum Bahnhof möchte, kann die neu geplante Stadtgrabenbrücke nutzen.

Der Weg aus Richtung Süden wird über die Ratzeburger Landstraße und die Ratzeburger Allee führen. Ein Problem ist die Innenstadt: Nach dem neuen Innenstadtkonzept ist ein Radschnellweg auf der Altstadtinsel ausgeschlossen. Die gut 50 Teilnehmer bei der Vorstellung am Mittwochabend regten mehrere Varianten zur Umfahrung der Innenstadt an. Die Verwaltung wird alle Anregungen prüfen.

Die Vorgaben für den neuen Weg, auf dem Radfahrer mit Tempo 20 bis Tempo 30 unterwegs sein können: Radwege sind mindestens drei Meter breit, wenn sie in beide Richtungen genutzt werden können sogar vier Meter. Die Ampeln sollen "fahrradfreundlich" geschaltet sein.

Bestehende gute Radwege wie an der B207 zum Hochschulstadtteil oder die Fahrradstraße "Dorfstraße" sollen an den neuen Schnellweg angebunden werden.

Im kommenden Jahr sollen die Pläne fertig sein. Dann entscheidet die Bürgerschaft über die Umsetzung.

Gut 50 Interessierte diskutierten am Mittwochabend über den neuen Radschnellweg. Foto: VG

Gut 50 Interessierte diskutierten am Mittwochabend über den neuen Radschnellweg. Foto: VG


Text-Nummer: 134384   Autor: VG   vom 13.11.2019 22.20

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.