Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 9. Dezember 2019






Lübeck - Innenstadt:

Zwei Mädchen mit Softairwaffe beschossen

Am Dienstagabend, 19. November 2019, wurden zwei weibliche Jugendliche im Bereich Große Burgstraße, Koberg und Kleine Burgstraße aus einem Auto heraus vermutlich mit einer Softairwaffe beschossen. Beide Personen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 20.50 Uhr erschien ein 53-jähriger Lübecker mit seinen beiden 14- und 17-jährigen Töchtern auf dem 1. Polizeirevier Lübeck und teilte mit, dass sich seine Töchter gegen 19.50 Uhr auf dem Weg nach Hause befanden. In der Breite Straße fielen ihnen vier männliche Personen auf, die sich immer wieder auffällig nach ihnen umschauten.

Da sich die beiden Jugendlichen hierdurch sehr unwohl fühlten, wechselten sie die Straßenseite und gingen nun etwas schneller in Richtung Koberg / Große Burgstraße.

Die männlichen Personen folgten den beiden Lübeckerinnen und bestiegen in der Große Burgstraße ein dort parkendes rotes Fahrzeug. Mit diesem Fahrzeug wurden die zwei Jugendlichen dann weiter in Richtung der Einmündung Koberg / Kleine Burgstraße verfolgt.

Aus dem Auto heraus sprachen die Personen die Mädchen dann in unbekannter Sprache an. Nachdem den Personen im Fahrzeug durch die Mädchen mitgeteilt wurde, dass man sie in Ruhe lassen sollte, hielt die Person hinter dem Beifahrer plötzlich einen waffenähnlichen Gegenstand aus dem geöffneten Fenster und zielte auf die beiden Lübeckerinnen. Diesen Vorgang beobachten offensichtlich zwei männliche Passanten, von denen sich anschließend einer umgehend zum Auto begab und ein kurzes Gespräch mit den Fahrzeuginsassen führte.

Als die Mädchen sich im Anschluss in die Kleine Burgstraße begeben hatten, folgte das Fahrzeug ihnen nicht mehr und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Während des gesamten Vorfalls verspürten beiden Mädchen immer wieder kurze stechende Schmerzen, unter anderem im Bereich der Wade und auch des Kopfes und gingen davon aus, dass sie von den vier männlichen Personen mit kleinen Kieselsteinen beworfen wurden. Als sie jedoch den waffenähnlichen Gegenstand gesehen und im Anschluss an den Vorfall noch gelbe Plastikkugeln im Bereich des Koberg gefunden hatten, muss davon ausgegangen werden, dass sie mit einer Softairwaffe beschossen wurden.

Gesucht werden nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zu den vier männlichen Personen und / oder zu dem roten Pkw machen können. Laut Aussage der Mädchen sind die vier Personen rund 20 Jahre alt und haben ein südländisches Aussehen. Die Person, die die Waffe in der Hand hatte, ist etwa 1,70 Meter groß, bekleidet mit einer schwarzen Daunenjacke, einer schwarzen Hose sowie schwarzen Turnschuhen der Marke "Nike", beschrieben werden. Insbesondere die beiden Passanten, von denen sich einer zu den Personen im Auto begab, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 0451/1310 in Verbindung zu setzen.

Das 1. Polizeirevier Lübeck hat die Sachbearbeitung übernommen und ermittelt unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 134560   Autor: PD Lübeck   vom 20.11.2019 14.25

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.