Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 18. Januar 2019






Lübeck - St. Jürgen:

Mehr Sicherheit an der Uni-Klinik

Angriffe auf Mitarbeiter sind in Krankenhäusern keine Seltenheit. Die Uni-Klinik hat eine feste Sicherheitspartnerschaft mit dem zuständigen 4. Polizeirevier vereinbart. Geplant sind auch gemeinsame Übungen des Personals mit der Polizei.

Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH sagte zur Unterzeichnung: "Die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns ein wichtiges Anliegen. Deswegen sind wir der Polizei dankbar, dass sie sich verstärkt um den Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmert, damit es gar nicht erst zu Zwischenfällen kommt."

Die Kooperation sieht im Einzelnen vor, insbesondere bei der Planung von Großprojekten und Großveranstaltungen eng hinsichtlich relevanter Sicherheitsfragen zusammenzuarbeiten. Dabei stehen eine reibungslose Kommunikation und der zügige Austausch sicherheitsrelevanter Informationen zwischen der Polizei und dem UKSH, Campus Lübeck, im Vordergrund.

Hans-Joachim Wendt, Leiter des 4. Polizeireviers: "Ich freue mich darüber, dass wir durch die Sicherheitspartnerschaft unsere ohnehin gute Zusammenarbeit weiterentwickeln und vertiefen können."

Erste Auftaktbesprechungen der Kooperationspartner haben bereits stattgefunden. Im Rahmen der Partnerschaft wurden ergänzend dazu gemeinsame Arbeitsgruppen gebildet. Am UKSH kommen seit langem der Vorstand sowie Vertreter vieler Einheiten regelmäßig zu einem Runden Tisch zum Thema "Gewalttätige Übergriffe gegenüber Beschäftigten" zusammen, um Erfassungsbögen auszuwerten und Maßnahmen zu entwickeln, die die Sicherheit im Klinikum erhöhen. Hierbei geht es zum Beispiel um den Einsatz des Wachdienstes, einen Begleitservice vom Parkhaus zum Klinikum, um Notrufknöpfe für das Personal und besondere Türschließanlagen.

Hans-Joachim Wendt, Leiter des 4. Polizeirevieres, UKSH-Chef Prof. Dr. Jens Scholz und der Kaufmännische Vorstand Peter Pansegrau unterzeichneten die Vereinbarung. Foto: PD Lübeck

Hans-Joachim Wendt, Leiter des 4. Polizeirevieres, UKSH-Chef Prof. Dr. Jens Scholz und der Kaufmännische Vorstand Peter Pansegrau unterzeichneten die Vereinbarung. Foto: PD Lübeck


Text-Nummer: 134585   Autor: PD Lübeck/red.   vom 21.11.2019 11.11

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.