Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 10. Dezember 2019






Lübeck - St. Gertrud:

Albert Schweitzer Schule hat jetzt ein Spielzimmer

Spielen ist Bildung! Und Bildung funktioniert am besten, wenn sie Spaß macht. Ganz in diesem Sinne haben sich die Albert-Schweitzer-Schule und das Schulkinderhaus an einem Wettbewerb der bundesweiten Bildungsinitiative "Spielen macht Schule" beteiligt – und dank ihres durchdachten Konzepts die Ausstattung für ein Spielezimmer gewonnen. Darin können Schülerinnen und Schüler mit klassischen Spielen wichtige Kompetenzen und Fähigkeiten trainieren.

Wer spielt, entdeckt Neues und lernt sich selbst und andere besser kennen. Aktives Erleben von Gemeinschaft, die Beschäftigung mit interessanten Dingen oder spannende Wettbewerbe um Wissen oder Geschicklichkeit sind auch wichtige Grundlagen gelingender Bildung. "Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen. Sie lernen beim Spielen. Das Spielen trägt wesentlich zur Persönlichkeitsentfaltung bei", so Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer vom ZNL, TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen.

"Spielen macht Schule" ist eine Bildungsinitiative, die vom Verein Mehr Zeit für Kinder und vom ZNL ins Leben gerufen wurde. Der Verein Mehr Zeit für Kinder hat sich zum Ziel gesetzt, die Position von Kindern zu stärken und die Gesellschaft kinderfreundlicher zu machen. "Spielen macht Schule" wurde in diesem Jahr bereits zum 13. Mal ausgeschrieben. Unterstützt wird die Aktion von den Bildungsministerien aller Bundesländer – diese stellen die Mitglieder der Jury, die die Gewinnerschulen wählen.

"Für unser Spielezimmer haben wir alle Spiele nach ihren pädagogischen Schwerpunkten sortiert", so Schulleiter Jan Eric Becker. So gibt es Spiele, die besonders Motorik und Geschicklichkeit ansprechen. Andere wiederum trainieren die Sprachfähigkeit oder Kreativität. "Sehr gespannt sind wir auf die Spiele 'Mein Roboter MC 4.0' und 'Experimentierkasten Easy Elektro', die sich mit Naturwissenschaft und Technik beschäftigen und damit die wichtigen MINT-Fächer unterstützen (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Aber auch die Schulung von Sozial- und Selbstkompetenz kommen nicht zu kurz."

Die Spiele können den Schulalltag sowie die Früh- und Nachmittagsbetreuung in vielfältiger Weise bereichern. Sie können sowohl im Spielezimmer im Schulkinderhaus als auch während des Unterrichts oder in den sonderpädagogischen Maßnahmen genutzt werden. "Mit unserer neuen Ausstattung können wir dabei den Interessen und Neigungen der Schülerinnen und Schüler entsprechen und sie spielend voller Spaß Bildung erfahren lassen", so Becker. "Nicht zu unterschätzen ist auch, dass unser neues Angebot ein wertvolles Gegengewicht zu Handy, Konsole & Co. bildet."

Bildung, die Spaß macht: Die Albert Schweitzer Schule hat jetzt ein eigenes Spielzimmer. Foto: Schule

Bildung, die Spaß macht: Die Albert Schweitzer Schule hat jetzt ein eigenes Spielzimmer. Foto: Schule


Text-Nummer: 134598   Autor: ASS/red.   vom 21.11.2019 17.24

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.