Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 7. Dezember 2019






Kreis Segeberg:

A20: Polizei stoppt Weihnachtsbäume

Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Elmshorn und Bad Segeberg haben am Donnerstag in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr auf der A 20, Rastplatz Kronberg, in Fahrtrichtung Lübeck eine Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Lkw durchgeführt. Sie stoppten unter anderem ein überladenes Fahrzeug, das Weihnachtsbäume transportierte.

In den drei Stunden wurden 50 Fahrzeuge kontrolliert. Insgesamt wurden 25 Anzeigen nach dem Fahrpersonalrecht gefertigt. Hier wurden hauptsächlich Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Spitzenreiter war hier ein Fahrer aus der Ukraine, den nun ein Bußgeld im 4-stelligen Eurobereich erwartet.

Die ersten weihnachtlichen Vorboten mussten sich auch einer Kontrolle unterziehen. In diesem Fall wurden Weihnachtsbäume transportiert. Allerdings waren die Bäume mangelhaft gesichert und das Fahrzeug war zudem um über 15 Prozent überladen. Daher wurde die Weiterfahrt zunächst untersagt. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Ein Lkw wurde mit einer Höhe von 4,10 Meter gemessen. Dies sind zehn Zentimeter höher als zulässig. Auch dieses Fahrzeug durfte nicht weiterfahren und es wurde ein Verfahren eingeleitet.

Auch im Bereich der Überladung gab es einen Spitzenreiter. Ein Holztransport wurde mit einem Gesamtgewicht von 50,7 Tonnen gewogen. Zulässig wären 40 Tonnen gewesen. Allerdings war die Ladung so verladen, dass eine Achse um nahezu 30 Prozent überladen war. Insbesondere die Überladung der zulässigen Achslasten schadet den Straßen. Auch diesem Transport wurde die Weiterfahrt untersagt. Hier werden derzeit noch weitere Maßnahmen geprüft.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 134616   Autor: PD SE/red.   vom 22.11.2019 14.56

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.