Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 13. August 2019






Lübeck:

Grüne: Frauenhäuser und Beratungsstellen sichern

Archiv - 25.11.2019, 10.44 Uhr: Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt an Frauen fordern die Lübecker Grünen eine langfristig gesicherte Förderung der Lübecker Frauenhäuser und Beratungsstellen für Frauen und Mädchen als starkes politisches Signal gegen Gewalt an Frauen.

Simone Stojan, Vorsitzende der Lübecker Grünen: "Wir als Gesellschaft dürfen nicht still bleiben, wenn noch immer fast jede dritte Frau körperliche und/oder sexualisierte Gewalt erfährt. Bei häuslicher Gewalt sind es weiterhin meist die Frauen, oft mit Kindern, die aus dem eigenen Heim fliehen, um Schutz zu suchen. Der Täter, der Angreifer wird in den wenigsten Fällen bestraft oder der gemeinsamen Wohnung verwiesen. Das darf so nicht sein!"

Dazu Aminata Touré, grüne Landtagsabgeordnete: "Wir müssen deshalb über männliche Gewalt sprechen und diese stärker sanktionieren, als es derzeit der Fall ist und es als Problem der inneren Sicherheit diskutieren."

Auf Landesebene setzen sich die Grünen weiterhin vehement für die Umsetzung der Istanbul-Konvention ein, die als völkerrechtlicher Vertrag seit 2014 verbindliche Rechtsnormen zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen schaffen soll. So fördert die Jamaika-Koalition mit rund sechs Millionen Euro unter anderem die Sanierung der Frauenhäuser, den Ausbau der Frauenhausplätze um weitere 30 für zwei Jahre und eine Koordinierungsstelle für Frauenhäuser.

Jasper Balke, Vorsitzender der Lübecker Grünen: "Die finanzielle Förderung von Hilfeeinrichtungen für betroffene Frauen und Mädchen ist richtig und wichtig. Um Gewalt gegen Frauen zukünftig zu verhindern, bedarf es jedoch noch stärkerer politischer Signale. Sexualisierte und/oder häusliche Gewalt ist kein individuelles Leid oder Unglück, es ist ein gesellschafts- und sicherheitspolitisch relevantes Unrecht und sollte entsprechend unter diesem Fokus behandelt werden. Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat in unserer Gesellschaft keinen Platz - dafür sollten wir deutlich einstehen, jeder Einzelne, Tag für Tag!"

Simone Stojan und Jasper Balke sind Kreisvorsitzende der Lübecker Grünen.

Simone Stojan und Jasper Balke sind Kreisvorsitzende der Lübecker Grünen.


Text-Nummer: 134645   Autor: Grüne   vom 25.11.2019 10.44

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.