Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 7. Dezember 2019






Lübeck:

Lübecker Grünen fordern eine inklusive Gesellschaft!

Am Dienstag ist der Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung. Die Lübecker Grünen nutzen den Tag, um auf das wichtige Ziel der Inklusion aufmerksam zu machen. Inklusion bedeutet, dass Menschen mit Behinderung gemeinsam mit nichtbehinderten Menschen leben, arbeiten und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

André Kleyer, Mitglied des Kreisvorstandes der Lübecker Grünen und der Bürgerschaft:

(")Eine inklusive Gesellschaft ist für mich ein wichtiges Ziel - und zwar in allen Lebensbereichen. Akzeptanz ist auch hier wichtiger als Toleranz. Die UN-Behindertenrechtskonvention ist jetzt schon fast 12 Jahre in Kraft und wir stehen in so vielen Bereichen noch immer am Anfang. Da müssen wir ran, das müssen wir ändern.

Barrieren sollen abgebaut werden, so dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt am Leben teilnehmen können. Es gibt zu viele Orte, an denen Menschen mit einem Rollstuhl oder anderen Hilfsmitteln schlecht oder gar nicht zurechtkommen. Viele Onlinedokumente und Seiten sind für blinde und gehörlose Menschen nicht nutzbar. Auch viele Arbeitgeber stellen bei gleicher Qualifikation viel seltener Menschen mit Behinderungen ein. Es sollte das Ziel sein, eine Gesellschafft zu ermöglichen, in der alle in einer inklusiven Gemeinschaft leben können und es keine exklusiven Bereiche mehr für Menschen ohne Behinderung gibt, weder in der Kita, der Schule, beim Arbeitsplatz oder im Netz. Unter einer inklusiven Gesellschaft verstehen wir Grüne eine Gesellschaft, die niemanden ausgrenzt - eine Gesellschaft, die Menschen mit und ohne Behinderungen, jeder sozialen oder ethnischen Herkunft, Hautfarbe, sexuellen Identität, Religion, Weltanschauung und jeden Alters, gleiche Rechte und Chancen, sowie gute Lebensbedingungen bietet und sie vor Diskriminierung und Gewalt schützt.

Heute leben mehr Menschen mit Behinderungen in stationären Wohneinrichtungen bzw. arbeiten in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen als noch vor 10 Jahren. Das ist eben nicht inklusiv und wir schaffen damit nur inklusive Bereiche aber keine inklusive Gesellschafft. Und Inklusion ist auch keine Frage des Wollens, sondern eine Frage des Menschenrechts. Also fangen wir endlich alle an die UN-Konvention umzusetzen.(")

André Kleyer fordert die Umsetzung der Inklusion.

André Kleyer fordert die Umsetzung der Inklusion.


Text-Nummer: 134849   Autor: Grüne   vom 03.12.2019 13.58

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.



Kommentare zu diesem Text:

Sven Thebler schrieb am 03.12.2019 um 18.07 Uhr:
Jeder träumt von einem Utopia, wo alles geht, alles gut ist, mit sauberer Luft, Frieden, Verständnis und Toleranz.

In der Realität kosten die in stetiger, naiver und leichtfertig vorgebrachter Weise vorgebrachten Forderungen leider Geld, das wir nicht haben.

Sehr geehrter Herr Kleyer, sich hinzustellen und in altbekannter grüner Manier erst einmal das Maximum zu fordern ist polemisch, wenn man nicht gleichzeitig erläutert, wie beispielsweise klimaneutrales und barrierefreien Wohnen mit bezahlbaren Mieten einhergehen soll.

Wie barrierefreie E-Busse mit erniedrigten Fahrpreisen funktionieren sollen, usw.

Hardin Tenger schrieb am 04.12.2019 um 08.42 Uhr:
@ sven tebler >
Stressen wir aus Gründen der Fairnis hier das Thema "Inclusion" nicht noch mehr.
Fakt ist doch, wer immer bei den "Grünen" Karriere machen will, der muß selbst sehr sensible Anliegen lauthals und nervend thematisieren.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.