Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 10. Dezember 2019






Lübeck:

IMK: Verkehrsbehinderungen erwartet

Vom 4. bis 6. Dezember 2019 findet in der Hansestadt Lübeck die Herbstkonferenz der Innenminister und Innensenatoren der Länder und des Innenministers des Bundes statt. Dabei wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Rund um die Veranstaltungsorte im Bereich der Lübecker Innenstadt kann es während der An- und Abfahrt der Delegationen zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch temporäre Straßensperrungen und zu Einschränkungen im öffentlichen Personennahverkehr kommen.

Für den Donnerstag liegen noch zwei Anmeldungen für Versammlungen vor. Dabei handelt es sich um:

1) Demonstration unter dem Motto "Für das Recht auf Freiheit, Schutz und Asyl, gegen Abschottung und Polizeistaat". Zeitraum: 17 bis etwa 22 Uhr, Streckenverlauf: Auftaktkundgebung am Lindenplatz, dann über Fackenburger Allee, Schwartauer Allee, Marienstraße, Marienbrücke zur Wallhalbinsel (Schuppen F), wo eine Abschlusskundgebung geplant ist. Es sind circa 150 Teilnehmer angemeldet.

2) Demonstration unter dem Motto "Auf dem rechten Auge blind?! Gegen Abschottung und Polizeistaat! Kein Mensch ist illegal – Bleiberecht überall!" Zeitraum: 18 bis etwa 22 Uhr; angemeldete Teilnehmerzahl: circa 200. Streckenverlauf: Lindenplatz, Holstenstraße, geplante Zwischenkundgebung am Kohlmarkt, Königstraße, Große Burgstraße, Gustav-Radbruch-Platz, geplante Zwischenkundgebung: Gustav-Radbruch-Platz Ecke Travemünder Allee (Fahrtrichtung Innenstadt), Große Burgstraße, Fußgängertreppe Burgtorbrücke - Kanalstr. - geplante Zwischenkundgebung: An der Untertrave / Kanalstraße, über die Drehbrücke zur Abschlusskundgebung: Busparkplatz vor dem Solizentrum und auf der Willy-Brandt-Allee.

"Ziele der Polizei sind die Gewährleistung des sicheren Ablaufes der Innenministerkonferenz, der Schutz des Grundrechtes auf Versammlungsfreiheit der Demonstrationsteilnehmer und eine möglichst geringe Beeinträchtigung der Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt Lübeck und ihrer Gäste", so Polizeisprecher Dierk Dürbrook.

Durch die Konferenz und die Demos wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Foto: Archiv

Durch die Konferenz und die Demos wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Foto: Archiv


Text-Nummer: 134853   Autor: PD Lübeck/red.   vom 03.12.2019 16.47

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Bernd schrieb am 03.12.2019 um 17.58 Uhr:
Wegen linken ******* also wieder Verkehrschaos und Polizisten die wegen so einem Mist nicht Ihre Arbeit machen können.

Manfred Vandersee schrieb am 03.12.2019 um 21.19 Uhr:
In diesem Fall kann man der politischen Linken inhaltlich beipflichten, weil sie gegen zunehmende staatliche Überwachung und überbordende Polizeibefugnisse sind, die den rechtsstaatlichen Grundsätzen widersprechen. Bayern, Sachsen-Anhalt, Hessen und andere Bundesländer haben es mit ihren Polizeigesetzen vorgemacht, wie scheibchenweise der Rechtsstaat ausgehöhlt wird. Leider kommen diese Inhalte zu wenig in den öffentlichen Diskurs.

www.netzpolitik.org oder www.digitalcourage.de sind für diese Themen guter Lesestoff, um sich damit inhaltlich fundiert auseinanderzusetzen.

voller schrieb am 04.12.2019 um 08.20 Uhr:
Moin, warum können sich die Politiker nicht irgendwo ausserhalb in der Mitte von Deutschland treffen? dann brauchen nicht ganze Strassenzüge und Hotels für das gemeine Volk gesperrt werden, dazu kommen noch die Demos. Das verursacht wieder mal jede menge Stau, auch wenn unsere Klimafuzzis sagen das man mit dem Fahrrad in solchen Situationen fahren soll,ist ja schön und gut, aber nicht jeder arbeitet um die Ecke . Wir haben jede menge Pendler in Deutschland.

Ganghaus Gangsta schrieb am 04.12.2019 um 11.23 Uhr:
@ Bernd: natürlich machen Polizisten, die in solchen Fällen für Ordnung und Sicherheit (auch für die Ihre) sorgen, „ihre Arbeit“. Oder meinen Sie, die Beamten machen in Lübeck Weihnachtsmarkt-Kurzulaub, indem sie in der Kälte draußen einsatzbereit stehen. Keine Sorge, 110 werden Sie trotzdem anrufen können, das ging sogar während der G7 in HL.

Walter Koch schrieb am 04.12.2019 um 12.01 Uhr:
Vielleicht sollten die Innenminister mal die Alternative besuchen. Ist ja nicht weit - gleich schräg gegenüber. Oder ein Spaziergang durch die Clemensstraße. Ist auch nicht weit - kurz über die Fußgängerbrücke durch die Clemensstraße und dann über die Beckergrube zum Weihnachtsmarkt.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.