Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 25. Januar 2019






Ostholstein:

20. Maritim Musikpreis wird verliehen

Der Maritim Musikpreis 2019, ausgeschrieben für Studierende aller fünf norddeutschen Musikhochschulen als internationaler Gesangswettbewerb (Oper, Operette, Oratorium, Lied), feiert ein Jubiläum. Bereits zum 20. Mal findet die kleine, aber feine "Sängerolympiade" im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand vom 12. bis 14. Dezember 2019 statt, - mit 21.500 Euro so hoch dotiert wie nie zuvor.

Karin Prien, Schleswig-Holsteins Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, hat die Schirmherrschaft übernommen. Staatssekretär Dr. Oliver Grundei wird zu Beginn des Finales ein Grußwort sprechen.

Die 1. Runde (Qualifikation) fand bereits an den Musikhochschulen in Hamburg, Hannover, Bremen, Lübeck und Rostock statt. Dabei waren 95 Interpreten (Gesang und Klavierbegleitung) aus 25 Nationen vertreten. Jeweils drei Sängerinnen und Sänger pro Hochschule qualifizierten sich fürs Halbfinale am 12. und 13.Dezember um 15.30 Uhr im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand. Einen Tag später, am Sonnabend, den 14. Dezember um 20 Uhr folgt dort im Rahmen einer festlichen Jubiläumsgala das Finale mit anschließender Ehrung der Besten. Auch die Klavierbegleitung wird prämiert,- eine Besonderheit des Wettbewerbs!

Der seit 2000 alljährlich ausgetragene Wettbewerb für die junge Gesangselite aus allen Erdteilen diente oft genug als Sprungbrett: Viele machten Karriere,- einige sogar an den wichtigsten Opernhäusern: Semperoper in Dresden, Scala in Mailand, Deutsche Oper in Berlin, in Tokio oder an der MET in New York.

Prof. Dr. Hermann Rauhe, inzwischen Ehrenpräsident der Hamburger Hochschule für Musik und Theater, hatte im Jahr 2000 diesen Wettbewerb initiiert. Kooperationspartner sind seitdem die Senioren-Akademie Lübecker Bucht und mittlerweile alle fünf Musikhochschulen im Norden. Die Maritim Hotelgesellschaft mbH ist im 50. Jahr ihres Bestehens nun schon zum 20. Mal der Veranstalter und stellt den begehrten 1. Preis (5000 Euro) sowie Unterkunft und Verpflegung für alle Beteiligten zur Verfügung.

Unentbehrliche Förderer belohnen die jungen Künstlerinnen und Künstler mit attraktiven Geldpreisen: die Hans-Kauffmann-Stiftung Hamburg, die Walter und Charlotte Hamel Stiftung Hannover, das Technologieunternehmen Breuell & Hilgenfeldt Hamburg, die Berliner Carl Bechstein Stiftung und die Meridian Spa & Fitness Deutschland GmbH. Mit Engagements locken auch diesmal die Eutiner Festspiele und die Allee Theater Stiftung für die Hamburger Kammeroper.

Der Wettbewerb wird von einem einwöchigen Programm umrahmt, für das wieder Prof. Dr. Hermann Rauhe und Pastor i. R. Wolf-Dietmar Szepan (Senioren-Akademie Lübecker Bucht) in Zusammenarbeit mit den Musikhochschulen verantwortlich sind. Dabei geht es aus Anlass des 20. Wettbewerbs thematisch um weitere ganz unterschiedliche Jubiläen: 30 Jahre Fall der Berliner Mauern, 200 Jahre Clara Schumann und Jacques Offenbach. In über 20 Konzerten und Referaten werden - vor allem auch musikalisch - dazu Akzente gesetzt.

Der Eintritt zu einzelnen Veranstaltungen ist frei (Vorträge, Konzerte sowie Halbfinale und Finale des Gesangswettbewerbs). Von Montag bis Freitag kann der Besuch mit einem Abendessen im Seeterrassen-Restaurant ab 18 Uhr verbunden werden. Preis pro Person 32 Euro.

Am Samstag kann der Besuch des spannenden und hochklassigen Finales eingeleitet werden mit dem Genuss eines Gala-Spezialitätenbuffets (inklusive Begrüßungscocktail) für 55 Euro pro Person. Beginn: 17.30 Uhr.

Für alle Veranstaltungen wird um eine Reservierung / Anmeldung unter Telefon 04503/ 6052466 gebeten.

Die Siegerin des Vorjahres, Preisträgerin Ekaterina Chayka-Rubinstein. Archivfoto: Krause.

Die Siegerin des Vorjahres, Preisträgerin Ekaterina Chayka-Rubinstein. Archivfoto: Krause.


Text-Nummer: 134981   Autor: Rainer Wulff   vom 09.12.2019 12.48

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.