Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 27. Mai 2019






Lübeck:

BfL fordern Hilfe für das Lübecker Tierheim

Die Bürger für Lübeck (BfL) sind tief betrübt über die Situation im Lübecker Tierheim. "Der finanzielle Notstand darf dort nicht Programm sein", so Lothar Möller, BfL-Vorsitzender und Mitglied der Lübecker Bürgerschaft.

"Das Tierheim kümmert sich um ausgesetzte und verwahrloste Tiere. Diese leidgeprüften Geschöpfe dürfen nicht länger nur als eine Nebensache gelten. Tiere sind Lebewesen und spüren Angst und Schmerz genau wie Menschen. Es muss sichergestellt werden, dass entsprechende Hilfsorganisationen zwar nicht länger die Tiere aufnehmen, pflegen, versorgen und vermitteln können, dabei aber gleichzeitig immer um ihre Existenz kämpfen müssen.

Die Einnahmen aus der Hundesteuer fließen nach wie vor in den städtischen Haushalt. Es kann nicht sein, dass unser Tierheim in Kücknitz eine unzureichende Erstattung von der Hansestadt Lübeck erhält. Ansonsten müssen die Fundtiere eben beim Bürgermeister abgegeben werden", so Möller weiter.

"Schließlich ist es Aufgabe der Kommune, deren Versorgung sicherzustellen. Daher sollte die Hundesteuer den Bereichen zugeführt werden, in denen die Mittel dringend benötigt werden. Jeder Hundefreund zahlt sicher gerne Steuern, wenn er weiß, dass sein Geld einen Beitrag dazu leisten kann, anderen Tieren einen sicheren Zufluchtsort zu geben und ihre – oft vom Menschen verursachte Not – zu lindern. Darüber hinaus können Bürger einen Beitrag leisten, wenn sie auf den Kauf von Feuerwerkskörpern verzichten und das Geld lieber dem Tierheim spenden", so Möller abschließend.

Lothar Möller ist tief betrübt über die Situation im Lübecker Tierheim.

Lothar Möller ist tief betrübt über die Situation im Lübecker Tierheim.


Text-Nummer: 135039   Autor: BfL/Red.   vom 11.12.2019 11.21

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.