Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 27. Mai 2019






Lübeck:

Lübeck wirbt nicht mehr um große Kreuzfahrten

Der Verein "Lübeck Cruise" e. V. stellt seine Aktivitäten zum Jahresende ein. Das entschieden die Mitglieder einstimmig in ihrer Mitgliederversammlung. Der Grund: Es gibt keine politischen Mehrheiten in Lübeck für ein neues Terminal. Travemünde wird sich auf kleine Schiffe bis 200 Meter konzentrieren.

Lübeck Cruise wurde im Jahr 2015 gegründet. Der Verein wollte Standortmarketing bei Kreuzfahrtreedereien betreiben und damit die Akquise von Schiffsanläufen verbinden. Ein weiterer Schwerpunkt war die Schärfung des Bewusstseins der Öffentlichkeit, der Medien und der Politik für die wirtschaftliche Bedeutung des Kreuzfahrttourismus in der Region.

Hauptaufgabe des Vereins war es, den Kreuzfahrttourismus in Lübeck gezielt weiterzuentwickeln und vor allem Alternativen für die Abfertigung größerer Kreuzfahrtschiffe über 200 Meter Länge zu suchen, die nicht am Travemünder Ostpreußenkai anlegen können. Hierzu wäre der Bau eines neuen Kreuzfahrtterminals in Travemünde erforderlich gewesen. Der Verein hatte unter anderem einen Anleger direkt an der Nordermole vorgeschlagen. Dieser Vorschlag fand jedoch nicht die erforderliche Akzeptanz.

"Damit hat der Verein seinen Auftrag erfüllt", sagte der Vorstandsvorsitzende Sebastian Jürgens. Die gezielte Vermarktung und Akquisition in dem überschaubaren Marktsegment kleinerer Kreuzfahrtschiffe bis 200 Meter Länge, die den Ostpreußenkai in Travemünde nutzen können, sei bei Lübeck Travemünde Marketing und der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) in guten Händen. Hierzu sei eine Fortsetzung der Vereinsarbeit nicht erforderlich. Die bisherigen Vereinsmitglieder stünden aber auf Basis sämtlicher vorhandener Unterlagen jederzeit für Gespräche zum Thema Kreuzfahrttourismus zur Verfügung.

Im O-Ton unterhalb des Bildes hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Sebastian Jürgens zum Thema.

Der Verein, der den Kreuzfahrttourismus in Lübeck stärken wollte, stellt seine Aktivitäten ein. Foto: Karl Erhard Vögele

Der Verein, der den Kreuzfahrttourismus in Lübeck stärken wollte, stellt seine Aktivitäten ein. Foto: Karl Erhard Vögele



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 135046   Autor: LHG/VG   vom 11.12.2019 13.58

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.