Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 22. Januar 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HL-SPORTS.de:
22.01.2020, 0.07 Uhr: F.C. Hansa Rostock verpflichtet Nico Granatowski
21.01.2020, 22.28 Uhr: EM 2020: Norwegen und Slowenien führen in Gruppe II – Ungarn trotz Niederlage in Lauerstellung
21.01.2020, 21.36 Uhr: Snooker I 2. Bundesliga I BC Break Lübeck 1 – 1. PBV Pinneberg 1
21.01.2020, 19.19 Uhr: MTV fordert Laufnachweise
21.01.2020, 17.32 Uhr: Co-Trainer prüft Rasen in Lübeck höchstpersönlich

Lübeck:

VfL Lübeck-Schwartau: Steffen Köhler beendet Karriere

Der VfL Lübeck-Schwartau muss für die kommende Saison ohne Steffen Köhler planen. Der 31-Jährige wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern und seine Handball-Karriere beenden. Die gewachsenen Anforderungen an den Profisport und die beruflichen Verpflichtungen haben den Kreisläufer zu dieser Entscheidung bewogen.

"Der Spagat wird für mich einfach zu groß. Ich verpasse schon jetzt jede Woche einige Trainingseinheiten - das ist kaum aufzuholen. Ich habe weiterhin viel Spaß am Handball, habe mich jetzt aber für meine berufliche Karriere entschieden", erklärt Köhler. Neben dem Handball arbeitet Köhler als Angestellter der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation. Täglich pendelt er für das Training von Hamburg nach Lübeck.

Der 1,95 Meter große Abwehrspezialist kam 2017 vom Wilhelmshavener HV nach Lübeck und spielt auch in dieser Saison eine wichtige Rolle in den Planungen von Trainer Piotr Przybecki. "Es ist wirklich bewundernswert, wie Steffen seinen Beruf und den Sport in Einklang bringen kann. Wir bedauern seine Entscheidung, können aber nachvollziehen, dass er diesen enormen Aufwand nicht mehr betreiben möchte", so Przybecki.

In den bisher 89 Spielen für den VfL erzielte Köhler 147 Tore, in dieser Spielzeit war er 20-mal erfolgreich. "Ich freue mich jetzt auf den Rest der Saison und hoffe, dass wir eine bessere Rückrunde spielen und meine letzte Saison erfolgreich abschließen", so Köhler.

Der VfL Lübeck-Schwartau muss für die kommende Saison ohne Steffen Köhler planen.

Der VfL Lübeck-Schwartau muss für die kommende Saison ohne Steffen Köhler planen.


Text-Nummer: 135062   Autor: VfL Luebeck-Schw./Red.   vom 12.12.2019 09.50

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.