Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 5. Juli 2019






Lübeck:

Brücken: Lübeck ist viele Jahre in Verzug

Archiv - 14.12.2019, 17.50 Uhr: Seit Samstag ist die Mühlenbrücke nur noch zweispurig. Kommende Woche werden Radfahrer und Fußgänger auf der Fahrbahn geführt. Sperrungen könnte es bald auch auf anderen Brücken geben. Lübeck liegt mit seinem Investitionsprogramm um Jahre zurück.

Eine Neuigkeit ist der schlechte Zustand der Lübecker Brücken nicht. Im Jahr 2009 stellte die Bauverwaltung ein Investitionsprogramm auf, um die Bauwerke rechtzeitig zu sanieren. Im Jahr 2012 wurde es aktualisiert. Einige Pläne wurden umgesetzt, zum Beispiel die Erneuerung der Drehbrücke und der Wesloer Brücke.

Andere Projekte wurden auf die lange Bank geschoben, zum Beispiel die Mühlentorbrücke. Sie sollte ab dem Frühjahr 2007 für rund zweieinhalb Jahre saniert werden. Der Termin wurde auf die Jahre 2014 und 2015 geschoben. Durch die Verzögerung komme es zu einer Schadensausweitung, warnte die Bauverwaltung im Jahr 2012. Dann kam allerdings noch die baufällige Possehlbrücke dazwischen. Die Mühlenbrücke musste als notwendige Umleitungsstrecke weiter verschoben werden. Jetzt ist die Sanierung oder ein Neubau ab dem Jahr 2021 geplant.

Die benachbarte Rehderbrücke sollte im Jahr 2016 instand gesetzt werden. Damals sorgte sie für Schlagzeilen, weil der ADAC sie zusammen mit der Hüxtertorbrücke zu den schlechtesten Brücken Deutschlands ernannt hatte. Die Sanierung sei dringlich, weil die Brücken als Ausweichstrecken für die Mühlenbrücke genutzt werden sollten. Passiert ist nichts.

Bei der Hüxtertorbrücke sieht die Situation noch schlechter aus. Sie müsste komplett ausgehoben und saniert werden, empfahl im Jahr 2016 ein Gutachter. Vermutlich haben sich auch die Lager verschoben. Das bedeutet lange Bauarbeiten und kostet nach damaliger Schätzung rund 5,3 Millionen Euro.

Die Gründe für die Verzögerungen: kein Geld, kein Personal in der Bauverwaltung und kein politischer Wille. Mit langen Sperrungen wie bei der Possehlbrücke macht man sich nicht beliebt.

Eine Fahrspur weniger: Grund für die Probleme sind jahrelange Verzögerungen bei den Investitionen in Lübecks Brücken. Foto: JW

Eine Fahrspur weniger: Grund für die Probleme sind jahrelange Verzögerungen bei den Investitionen in Lübecks Brücken. Foto: JW


Text-Nummer: 135112   Autor: VG   vom 14.12.2019 17.50

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.