Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 26. Januar 2019






Lübeck - Innenstadt:

Markt: Asphalt wird durch Kopfsteinpflaster ersetzt

Seit Jahren gibt es Forderungen, den Lübecker Markt auch für Menschen mit Gehbehinderungen zugänglich zu machen. Jetzt passiert genau das Gegenteil: Auch die letzten 175 Quadratmeter Asphalt vor den Arkaden werden durch Kopfsteinpflaster ersetzt.

In den Jahren 2011 und 2012 wurde der Germanistenkeller unter den Rathausarkaden abgedichtet. Die Fläche wurde mit Asphalt verschlossen. Am 13. Januar 2020 startet die bisher immer wieder verschobene letzte Phase des Umbaus. Insgesamt wird eine Fläche von rund 715 Quadratmetern erneuert: 540 Quadratmeter unter den Rathausarkaden sowie 175 Quadratmeter auf dem Markt. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme betragen rund 640.000 Euro. die Fertigstellung ist für den April geplant.

Unter den Arkaden werden 50 mal 50 Zentimeter große glatte "Grauwacken" verlegt. Die sind eben und auch mit Rollstühlen oder Rollatoren gut nutzbar. Allerdings werden auch die 175 Quadratmeter Asphalt auf dem angrenzenden Markt ersetzt. Und dort wird das gleiche Kopfsteinpflaster verwendet, das auch den Rest des Platzes bedeckt. Personen mit Gehbehinderungen könnten auf die Fläche unter die Arkaden ausweichen, so die Bauverwaltung.

Die Forderungen, den Markt auch für gehbehinderte Menschen nutzbar zu machen, sollen erst in einem "Gesamtplan Barrierefreiheit" für die Altstadt geprüft werden. Vermutlich wird dann das jetzt eingebaute Pflaster wieder entfernt.

Der Bauausschuss der Bürgerschaft hat den Umbau "zur Kenntnis" genommen. Die Politiker sehen ein weiteres Problem: Schwere Lkw im Lieferverkehr könnten das neue Pflaster unter den Arkaden beschädigen. Der Seniorenbeirat lehnt die Verlegung von Kopfsteinpflaster ab.

Ergänzung: Die Stadtverwaltung legt Wert auf die Feststellung, dass durch das Kopfsteinpflaster der ursprüngliche Zustand des Marktes wieder hergestellt wird, wie es ihn vor der Baumaßnahme "Germanistenkeller" gegeben hat. Der Asphalt sei nur ein Provisorium bis zum endgültigen Abschluss der Maßnahme gewesen.

2012 wurde nach den Bauarbeiten Asphalt auf einem Teil des Marktes verbaut. Jetzt wird er durch Kopfsteinpflaster ersetzt. Foto: H.L./Archiv

2012 wurde nach den Bauarbeiten Asphalt auf einem Teil des Marktes verbaut. Jetzt wird er durch Kopfsteinpflaster ersetzt. Foto: H.L./Archiv


Text-Nummer: 135151   Autor: VG   vom 17.12.2019 09.15

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.