Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 5. August 2020






Lübeck:

A1: Sanierung zwischen Kreuz und Zentrum

Archiv - 08.01.2020, 20.10 Uhr: Am 20. April beginnt die nächste große Baustelle auf der A1. Dann wird die Fahrbahn zwischen Kreuz Lübeck und Lübeck-Zentrum grundhaft saniert. Hier kam es im vergangenen Sommer zu Sperrungen durch aufplatzenden Beton. Erneuert wird auch die Auffahrt Zentrum an der Fahrtrichtung Norden.

Es ist die letzte große Maßnahme in Zuge der A1-Sanierung im Bereich Lübeck. Die Fahrbahnseite in Richtung Süden war bereits im Jahr 2015 erneuert worden. Die Verkehrsführung wird von Ende April bis November 2020 wieder zweispurig sein. Für die Sanierung der Ostseite der Autobahnausfahrt Lübeck-Zentrum werden die Rampen gesperrt bleiben. Die Strecke ist rund 5,5 Kilometer lang. Die Sanierung der Gegenrichtung hat vor fünf Jahren knapp 16 Millionen Euro gekostet.

Es wird natürlich zu Behinderungen kommen. Den betroffenen Bereich der A1 passieren im Mittel 70.000 Fahrzeugen am Tag, was ihn zu einer der am stärksten belasteten Straßen in Schleswig-Holstein macht.

Die A1 zwischen Lübeck und Hamburg wurde 1937 gebaut. Sie erlebte bisher nur eine große Sanierung. In den 60er Jahren wurde sie auf drei Fahrspuren erweitert und mit einer 20 Zentimeter dicken Betonschicht versehen. Damals hat allerdings niemand mit einer so starken Zunahme des Schwerlastverkehrs gerechnet. Seit 2003 läuft die grundhafte Sanierung. Die Fahrbahnen werden komplett entfernt und neu aufgebaut. Jetzt mit einer 27 Zentimeter dicken Schicht aus Beton.

Mit der Sanierung im kommenden Jahr sind die Autobahnen rund um Lübeck in einem guten Zustand. Ein passendes Ende für den Abschied der Autobahnabteilung des Landesbetriebes Verkehr, der früher einfach "Straßenbauamt" hieß. Das Land übergibt den Bau und die Instandhaltung der Autobahnen spätestens am 1. Januar 2021 an eine Gesellschaft des Bundes.

Bereits im April 2019 starteten die Vorbereitungen für die Baustelle. Foto: JW/Archiv

Bereits im April 2019 starteten die Vorbereitungen für die Baustelle. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 135481   Autor: VG   vom 08.01.2020 20.10

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.