Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 23. Januar 2020






Lübeck:

Kein Gendersprech bei Lübecks CDU

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion legt Wert auf die Feststellung, dass sie den Beschluss des Hauptausschusses zur gendergerechten Formulierung von Beschlussvorlagen und Anträgen nicht mitträgt, sie auch künftig ihre Anträge in Bürgerschaft und Ausschüssen in korrektem Deutsch abfassen wird und lädt den Bürgermeister ein, seine sprachlich ungelenke Dienstanweisung zu überarbeiten, wie der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ulrich Krause für die Fraktion mitteilte.

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion bedauert, dass die Initiative von Genderaktivistinnen zur sprachlichen Lenkung von Verwaltungsmitarbeitern und Bürgerschaftsmitgliedern im Hauptausschuss – gegen die Stimmen der CDU – eine Mehrheit gefunden hat. Sie lehnt jede verbindliche Sprachregelung als Eingriff in ihre demokratischen Rechte ab.

Es ist nach ihrer Auffassung den Menschen in Lübeck nicht zu vermitteln, wenn unter dem Druck "einer kleinen Pressure-Group unsere Sprache zwangsweise und unter Mißachtung der Grammatik verändert wird".

Die CDU-Bürgerschaftsmitglieder nehmen sich die Freiheit heraus, "sich nicht auf diese Weise sprachlich oder gedanklich gängeln zu lassen und werden sich auch weiterhin von niemandem, auch nicht vom Bürgermeister, vorschreiben lassen, in welcher Weise sie Anträge und Anfragen zu formulieren hätten."

Der Stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Bürgerschaft Ulrich Krause spricht bei den Regeln und gedanklicher Gängelung.

Der Stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Bürgerschaft Ulrich Krause spricht bei den Regeln und gedanklicher Gängelung.


Text-Nummer: 135485   Autor: CDU   vom 08.01.2020 18.00

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.