Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 23. Januar 2020






Lübeck:

Abschiedsgottesdienst für den Jesus-Jünger W. Rußmann

HL-live.de Pastor Heinz Rußmann stellt das Thema Vorbilder in den Mittelpunkt seiner Gedanken zum Wochenende. Ein Beispiel ist sein Bruder Wilhelm, der am Sonntag aus seiner Tätigkeit als Kirchenführer in St. Marien verabschiedet wird.

Um hoffnungsfroh ins neue Jahr zu gehen, sollten wir vorher noch einmal zurückschauen auf die Mennschen, welche uns in der Vergangenheit sehr geholfen haben. Sie machen uns Mut für die Zukunft.

Aus aktuellem Anlass möchte ich Ihnen sehr persönlich von meinem großen Bruder Wilhelm Rußmann erzählen. Nach 27 Jahren Engagement als Kirchenführer in der Lübecker St. Marien-Kirche wird er am Sonntag, den 12. Januar, um 10 Uhr feierlich in der Marienkirche verabschiedet. So wie jeder Mensch durch Gottes Fügung auch auf hilfreiche Menschen in seinem Leben getroffen ist, hat mir der liebe Gott neben einer lieben Schwester einen lieben, großen Bruder zur Seite gestellt.

In der wilden Nachkriegszeit haben wir auf den Trümmer-Grundstücken zwischen der oberen Wahmstraße und Königstraße auch in dunklen Kellern gespielt und es gab wilde Straßenbanden. Wie gut war es da, einen großen Bruder zu haben, um zu sagen: Wenn Du mich nochmal überfällst, dann sage ich das meinem großen Bruder! Federball und Fußball und Indianer, Schach und Karten haben wir gespielt. Für das Rudern und den Jazz hat er mich begeistert und er war immer freundlich und hilfsbereit zu mir und unserem Cousin Peter.

Als ich dann gern zum Kindergottesdienst im kleinen Gemeindesaal gegenüber dem CVJM ging, haben Pastor Buzello und seine Frau uns kleinen Jungen und den Mädchen eindringlich von Jesus und seinen guten Taten erzählt. Eines Tages entdeckte ich, dass mein großer Bruder sehr viel an Menschlichkeit und Ausstrahlung mit Jesus gemeinsam hat. Dadurch konnte ich Jesus viel besser verstehen. Beide wurden mein Vorbild. Ich bemühte mich, mehr wie Jesus und wie mein großer Bruder zu handeln. Früh konnte ich mir dadurch vorstellen mal Pastor zu werden.

Da gab es aber ein großes Problem. Meine Eltern hatten eine Bäckerei in der Wahmstraße und wir mussten beide dort auch vor der Schule und auch nachmittags mitarbeiten. Einer von uns beiden musste traditionsgemäß später mal die Bäckerei übernehmen. Mein großer Bruder hatte sich eigentlich einen technischen Beruf gewünscht, aber nahm mir die Aufgabe ab und übernahm später die Bäckerei. Nur dadurch konnte ich in meinem Traumberuf Pastor werden. Dafür bin ich ihm lebenslang dankbar.

Seit siebenundzwanzig Jahren ist mein Bruder nun engagierter, beliebter Kirchenführer in der Marien-Kirche gewesen. Dort konnte er im Umgang mit den unzähligen Touristen seine Jesus-Haltung ausleben. Er ging mit freundlicher Stimme und Ausstrahlung diplomatisch auf die Besucher zu und erklärte ihnen die Weltklasse-Kirche und ging auf ihre Fragen ein und hörte wildfremden Menschen warmherzig und seelsorgerlich zu.

Viele Menschen wünschen ihm und seiner Frau jetzt weiter eine segensreiche Zukunft.

Wir alle könnten weiter von ihm lernen. Wir könnten von ihm als Vorbild übernehmen, als menschefreundliche, friedensstiftende Christen zu handeln. Was würde Jesus tun? Was würde er mir jetzt raten, ist die wichtigste Frage im Leben von Christen um Jesu Geist und Glauben und Frieden heute zu verbreiten.

Ihr HL-live.de Pastor Heinz Rußmann
antwortet Ihnen auf Fragen unter e-mail: heinnzrussmann@web.de
Bis Sonntag um 10 Uhr in St. Marien!

Wilhelm Rußmann war 27 Jahre als Kirchenführer im Einsatz. Foto: St. Marien

Wilhelm Rußmann war 27 Jahre als Kirchenführer im Einsatz. Foto: St. Marien


Text-Nummer: 135513   Autor: red.   vom 11.01.2020 09.15

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.