Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 18. Januar 2020






Lübeck - St. Jürgen:

Lübeck Pop Symphonics - Go West!

Die Lübeck Pop Symphonics nehmen die Zuhörer unter dem Motto "Go West!" zu einer Reise auf den amerikanischen Kontinent mit. Geplant sind zwei Konzerte im Audimax der Uni, Mönkhofer Weg 239, am Samstag, 1. Februar, um 20 Uhr und am Sonntag, 2. Februar, um 18 Uhr, sowie ein Konzert im Maritim Travemünde am 26. Januar um 18 Uhr.

Hier darf kein Hit fehlen! Ob Star Wars, Conquest of Paradise, Musik von The Simpsons oder von Michael Jackson – die LPS lassen es im Audimax der Universität an zwei Abenden so richtig krachen. Chor und Orchester präsentieren unter bewährter Leitung von Martin Herrmann einen mitreißenden Mix verschiedener Musikstile.

Karten gibt es zum Preis von zwölf Euro, ermäßigt sechs Euro, im Vorverkauf bei Hugendubel / Die Konzertkasse und im Online-Shop unter www.pop-symphonics.de/shop

Die Lübeck Pop Symphonics laden zu einer musikalischen Reise nach Amerika ein. Foto: Veranstalter

Die Lübeck Pop Symphonics laden zu einer musikalischen Reise nach Amerika ein. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 135527   Autor: Veranstalter/red.   vom 12.01.2020 16.02

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.



Kommentare zu diesem Text:

Hein Fleetenkieker schrieb am 13.01.2020 um 14.54 Uhr:
Im Beethovenjahr hätte ich zumindest gedacht, dass diese Bigband, die ja das Wort "Symphonics" in ihrem Namen trägt, mit einer kleine Homage an diesen alten Meister das Publikum erfreut. Es kann ja durch aus was Humoriges sein wie vom Deutsch-Briten Gerard Hoffnung, der bekannt wurde durch klassische Stücke mit clownesken Einlagen in seinem Dirigat, die er in der Royal Festival Hall in London veranstaltete. Vielen Älteren sicherlich in Erinnerung die Ouvertüre zu Fidelio. Auch andere Werke als von Beethoven sind Klassiker wie zB ein mozart'sches Hornkonzert intoniert auf einem Gartenschlauch oder Haydn's Sinfonie mit dem Paukenschlag, die Hoffnung Surprise Sinfonie nannte.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.