Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 2. April 2020






Lübeck:

Ab Juni Linienflüge ab Lübeck

Der Lübecker Flughafen bietet ab Anfang Juni wieder Linienflüge an. Geplant sind drei Flüge täglich. Zum Einsatz kommt die „Lübeck Air“, die ebenfalls Flughafen-Investor Prof. Winfried Stöcker gehört, mit einer ATR 72-500.

Vier Jahre nach dem Abschied von WizzAir wird es wieder Linienflüge ab Blankensee geben. Werktags soll zwei Mal München und ein Mal Stuttgart angeflogen werden. Sonntags sind je ein Flug in beide Städte geplant. In Lübeck entstehen zehn neue Arbeitsplätze, sagte Geschäftsführer Prof. Jürgen Friedel der NDR1 Welle Nord.

„Lübeck Air“ hat eine ATR 72 gekauft, die allerdings noch umgebaut wird. Statt 72 Sitzplätzen wird es nur 60 geben, damit die Kunden mehr Platz haben. Der Sitzabstand beträgt 89 Zentimeter. Die Gesellschaft setzt klar gegen den Trend der Billigflieger mit ihren versteckten Kosten. Bei „Lübeck Air“ sind Gepäck, Getränke und Speisen inklusive.

Derweil kurbelt die Geschäftsführung unter Eigentümer Prof. Winfried Stöcker die schrittweise Wiederaufnahme des Flugverkehrs an. Es sind umfangreiche Investitionen in die Umsetzung der inzwischen rechtskräftigen Planfeststellung geflossen, aber auch in die Passagieranlagen und die technologische Infrastruktur, damit in diesem Jahr der Linien- und Charterverkehr wieder aufgenommen werden kann.

Im Gegensatz zu früheren Verbindungen gibt die Stadt Lübeck kein Geld. Im Gegenteil: Seit der letzten Privatisierung verzeichnet die Stadt Einnahmen durch die Verpachtung. Lediglich der zugesagte Zuschuss von 50 Prozent bei Investitionen in den Flughafen werden weiterhin unterstützt. Von den maximal 5,5 Millionen Euro wurden bisher gut 2,1 Millionen Euro abgerufen. Bis Ende 2021 kann der Flughafen noch die restlichen knapp 3,4 Millionen Euro beanspruchen. Dann verfällt die Zusage.

Lübeck Air nimmt im Juni den Betrieb auf. Foto: JW/Archiv

Lübeck Air nimmt im Juni den Betrieb auf. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 135567   Autor: VG   vom 14.01.2020 06.08

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Aktion: Lieferservice
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.