Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 24. Februar 2020






Lübeck:

Wohnungswirtschaft: Keine Mietsteigerung um 43 Prozent

Das Internetportal „Immowelt“ Angebotsmieten ausgewertet, die auf dem Portal veröffentlicht wurden. Danach seien die Mieten in der Hansestadt innerhalb von zehn Jahren um 43 Prozent von 5,60 Euro auf acht Euro pro Quadratmeter gestiegen. Damit liege Lübeck noch vor Mainz, Wiesbaden und Hamburg (wir berichteten). Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen weist das zurück.

Dazu erklärt Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW):

(")Die gesamte Mietpreisentwicklung in den vergangenen zehn Jahren auf diese Art darzustellen, ohne deutlich zu machen, dass es sich nur um einen kleinen Ausschnitt handelt, ist unseriös und erinnert mich an die Tricks von Taschenspielern. Das sind Fake-News, die Ängste bei Mieterinnen und Mietern schüren und für Verunsicherung sorgen. Angebotsmieten auf Internetportalen sind die Resterampe der Immobilienwirtschaft.

Die Behauptung, die Mieten in Lübeck seien überdurchschnittlich gestiegen, führt in die Irre, weil nur die Preisentwicklung auf einem kleinen Teil des Wohnungsmarkts betrachtet wurde, die Ergebnisse dieser Betrachtung dann aber auf alle Wohnungen bezogen wurden. Das ist so, als würde ein Markthändler zehn Sorten Äpfel anbieten, bei lediglich einer Sorte den Preis verdoppeln und Kritiker dann behaupten, alle Äpfel seien jetzt doppelt so teuer.

Zu einer seriösen Betrachtung der Zahlen gehört der Hinweis, dass Internetportale lediglich einen verschwindend kleinen Teil des Wohnungsmarkts in Lübeck abbilden. Es mag einen derartigen Anstieg in einzelnen Segmenten geben, aber die Zahlen sind eben nicht repräsentativ für den Gesamtmarkt.

Die meisten Mieterinnen und Mieter in Lübeck leben seit vielen Jahren in ihrer Wohnung, deren Bestandsmiete deutlich unter dem Wert der auf Immowelt veröffentlichten Angebotsmieten liegt. Zudem haben sich die Bestandsmieten - das belegen Statistiken - über den Zeitraum der vergangenen zehn Jahre lediglich entsprechend der allgemeinen Teuerung entwickelt.

Die durchschnittliche Nettokaltmiete Lübecker VNW-Unternehmen liegt im Bestand monatlich bei 6,01 Euro pro Quadratmeter, bei der Erstvermietung von Neubauwohnungen bei 9,80 Euro. Sozialwohnungen werden im ersten Förderweg für 5,95 Euro pro Quadratmeter und im zweiten Förderweg für acht Euro pro Quadratmeter vermietet.

Die hohen Mieten bei der Erstvermietung von Neubauwohnungen liegen vor allem an den Baukosten, die in den vergangenen Jahren exorbitant gestiegen sind. Die ist die Folge staatlicher Vorgaben und Standards sowie des Mangels an Kapazitäten der Bauwirtschaft. Auch die Vielzahl von Wünschen von Mieterinnen und Mietern trägt zu höheren Neubaumieten bei.

Die Gebäudekosten sind zwischen den Jahren 2000 und 2018 um 65 Prozent gestiegen. Die Inflation lag im selben Zeitraum bei 32 Prozent. Wenn aber die Kosten steigen, steigen auch mittelfristig die Mieten, weil nur eine Kostendeckung dazu führt, dass Wohnungsunternehmen auf Dauer bestehen können. Denn nur wer solide wirtschaftet, kann bezahlbare Wohnungen anbieten.(")

Andreas Breitner warnt davor, die Angebotsmieten in Internetportal als Indiz für die allgemeine Entwicklung bei Mieten zu nehmen.

Andreas Breitner warnt davor, die Angebotsmieten in Internetportal als Indiz für die allgemeine Entwicklung bei Mieten zu nehmen.


Text-Nummer: 135687   Autor: VNW   vom 19.01.2020 18.25

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.