Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 3. April 2020






Lübeck - Buntekuh:

Gewerbegebiet behält schmale Straße

Seit 2002 plant Lübeck den Ausbau des letzten Stücks der Grapengießerstraße. Jetzt sind die Pläne fertig und das Geld ist eingeplant. Im April sollten die Bauarbeiten beginnen. Der Bauausschuss hat den Ausbau jetzt gestoppt. Die sechs Meter breite Fahrbahn sei ausreichend, das Geld werde für andere Straßen und Radwege benötigt.



Die 250 Meter lange Straße ist bisher sechs Meter breit, auf einem kurzen Stück gibt es einen Parkstreifen. Die Stadt möchte die Fahrbahn auf 6,50 Meter verbreitern, einen Lkw-Parkstreifen anlegen und auf beiden Seiten einen 1,50 Meter breiten Fußweg bauen. Das ist der Standard in Gewerbegebieten. Die entsprechenden Grundstücke hat die Stadt bereits gekauft.

"Die sehr geringe Ausbaubreite von sechs Meter für die Fahrbahn lässt eine geordnete Verkehrsabwicklung der Gewerbeverkehre nicht zu. Dem Schwerverkehr bereiten die beengten Verhältnisse der Fahrbahn im Begegnungsfall große Schwierigkeiten. Diese Tatsache ist bereits mehrfach von Gewerbetreibenden an den Bereich Stadtplanung herangetragen worden, so dass der Ausbau nunmehr nicht länger verzögert werden sollte", so die Bauverwaltung. Im Ausschuss wurde auch darauf verwiesen, dass die Feuerwehr bei einem Brand Probleme bekommen könnte.

Der Ausbau auf 250 Meter Länge kostet eine Million Euro. Das ist der Politik zu viel. Die CDU beantragte im Bauausschuss die Streichung der Maßnahme. Dort gebe es zu wenig Verkehr. Carl Howe von der GAL beklagte außerdem, dass für die Maßnahme acht Bäume gefällt werden müssen.

Die Bauverwaltung warnt, dass die Betriebe, die sich dort inzwischen angesiedelt haben, auf den Bebauungsplan als Gewerbegebiet pochen und eine Verpflichtungsklage einreichen könnten. Möglich wären auch Schadensersatzklagen. Das städtische Rechtsamt wird jetzt den Vorgang prüfen.

Im Bauausschuss stimmte nur die FDP für den Ausbau. Olivia Kempke, Geschäftsführerin des Lübeck Managements, warnt vor den Konsequenzen: Zumindest ein Betrieb überlege bereits, den Standort Lübeck zu verlassen.

Der Bauausschuss lehnt einen Ausbau der Grapengießerstraße ab. Fotos: Oliver Klink

Der Bauausschuss lehnt einen Ausbau der Grapengießerstraße ab. Fotos: Oliver Klink


Text-Nummer: 136059   Autor: VG   vom 04.02.2020 17.16

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Aktion: Lieferservice
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.