Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 19. Februar 2020






Lübeck - Moisling:

Ausgedehnter Kellerbrand in Moisling

Aus dem Andersenring wurde am Donnerstag um 17.30 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus einem Keller gemeldet. Das dreigeschossige Haus ist unbewohnt. Menschen waren nicht in Gefahr.



In dem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus ist nur noch eine Wohnung bewohnt. Sie liegt aber zum Glück in einem anderen Treppenaufgang. Die Löscharbeiten im stark verrauchten und dunklen Keller waren schwierig. Es brannten größere Mengen Unrat. Erst gegen 19 Uhr waren alle Flammen und Glutnester gelöscht.



Im Einsatz waren neben der Wache 2 der Berufsfeuerwehr die Freiwilligen Feuerwehren aus Moisling, Genin und Niendorf/Moorgarten im Einsatz. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Keller des leerstehenden Hauses brannte Unrat. Fotos: Stefan Stehlau

Im Keller des leerstehenden Hauses brannte Unrat. Fotos: Stefan Stehlau


Text-Nummer: 136280   Autor: VG   vom 13.02.2020 20.25

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

L.Aureo schrieb am 14.02.2020 um 04.10 Uhr:
S o o ?

Im Andersenring stehen ganze Mietshäuser

l e e r

obwohl in HL und Umgebung ein MASSIVER MANGEL AN SOZIALWOHNUNGEN besteht!?

..ich hoffe die #Unabhänigen lesen hier mit!!??

#Gentrifizierung

Sam schrieb am 14.02.2020 um 08.52 Uhr:
Wir brauchen dringen Wohnraum... am besten sozialen Wohnraum.

Ein eindeutig bis zu dem Brand bewohnbares Haus (Sonst wären ja alle Wohnungen leer gewesen) in Moisling... Wieso zieht hier denn dann niemand ein, wenn die Not ach so groß ist?

Der Markt macht den Preis, und wenn alle in die Innenstadt wollen und keiner nach Moisling wird es da halt teurer. Kommt endlich in der Realität an. DDR und Sozialismus sind zu Ende und haben nicht funktioniert.

Wer billig wohnen will kann also offensichtlich hierhin ausweichen. Und muss dann halt mit dem Bus oder Rad zur Uni/Schule/"Shopping Stadt"/was auch immer.

Ex Lübecker schrieb am 14.02.2020 um 12.23 Uhr:
@Sam,
wenn man keine Ahnung hat (..) halten. Wenn Sie sich einmal die Mühe machen würden und einen Streifzug durch Moisling über sich ergehen lassen, werden Sie feststellen das hier sehr viele Gebäude von Grund auf Saniert worden sind und das geht nunmal nur im unbewohnten Zustand, da aber nicht jeder sofort einen neue Bleibe findet wartet man halt so lange mit der Sanierung bis alle ausgezogen sind und dann wird alles schön neu gemacht und wieder auf dem Markt angeboten. Das schaft zwar keinen "neuen" Wohnraum aber eben welchen mit den heutigen Standards.

Aurora schrieb am 14.02.2020 um 12.51 Uhr:
Das Haus ist eh verrufen gewesen da es als Notunterkunft für Wohnungslose und so galt,man musste da noch mit Kohle oder Holz heizen .Im Frühjahr hat man dort die einige Bewohner mit Alkohol vor der Tür sitzen gesehen.Auch die Duschen waren nicht das perfekte.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.