Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 31. März 2020






Lübeck:

CDU fordert mehr Gewerbegebiete für Travemünde

Angesichts des akuten Mangels an verfügbaren Gewerbeflächen in Travemünde (wir berichteten am 14. Januar) fordert die CDU die Ausweisung neuer Gewerbegebiete. Dazu gehöre auch eine zweite Zufahrt nach Travemünde.

Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses Ulrich Krause erklärt für die CDU Fraktion: "Wir müssen wachsenden Unternehmen jederzeit vor Ort größere Flächen anbieten können und dafür Grundstücke in geeigneter Größe und Lage vorhalten. Nur so verhindern wir die Abwanderung von Unternehmen und sichern Arbeitsplätze hier bei uns. Gerade in Travemünde sind sämtliche vorhandenen Gewerbeflächen komplett belegt. Damit wird die wirtschaftliche Entwicklung Travemündes erheblich behindert."

Nach Ansicht des Travemünder Bürgerschaftsmitgliedes Jochen Mauritz, bietet sich eine Erweiterung des Gewerbegebietes am Dreilingsberg an. "Hier sind Ausbauflächen verfügbar. Damit können wir ansässige Unternehmen am Standort halten und bestehenden Unternehmen eine Erweiterung ermöglichen. Die Stadtverwaltung muss hier unbedingt tätig werden."

Beide CDU-Bürgerschaftsmitglieder sehen bei einer Erweiterung des Gewerbegebietes eine zweite Zufahrt als unumgänglich an. "Wir wollen die Kreuzung Moorredder/Gneversdorfer Weg entlasten. Dazu bietet sich eine Erweiterung der Kreuzung B75/Howingsbrook an. Von hier könnte man direkt von Norden in das erweiterte Gewerbegebiet fahren", so Jochen Mauritz weiter.

Er wies auch darauf hin, dass man mit dieser Erweiterung zwei Fliegen mit einer Klappe schlüge. "Neben dem Anschluss des Gewerbegebietes ließe sich auch der Verkehr für die geplante Wohnbebauung in der Neuen Teutendorfer Siedlung über den Kreuzungspunkt B75/Howingsbrook besser ableiten als über die Kreuzung am Moorredder."

Ulrich Krause (CDU) ist Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses der Bürgerschaft.

Ulrich Krause (CDU) ist Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses der Bürgerschaft.


Text-Nummer: 136313   Autor: CDU/red.   vom 16.02.2020 11.06

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.