Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 4. Juli 2020






Lübeck - St. Lorenz Nord:

Josephinenbrücke wurde deutlich teurer

Archiv - 16.02.2020, 18.40 Uhr: Seit Anfang Dezember ist die Josephinenbrücke II zwischen Nordtangente und Posener Straße wieder frei befahrbar. Die Politik beschäftigt das Bauwerk aber weiterhin. Aus den geplanten Baukosten von 3,1 Millionen Euro sind 5,1 Millionen Euro geworden.

Die erste große finanzielle Steigerung gab es schon vor dem Baubeginn. Weil auf der Bahnhofsbrücke Bauarbeiten notwendig waren, musste die Josephinenbrücke warten. Die Bauverschiebung von sechs Monaten erforderte eine neue Ausschreibung. Nur zwei Baufirmen bewarben sich um den Auftrag. Die Preise lagen im Schnitt bei allen Gewerken um rund 26 Prozent höher als bei der ersten Ausschreibung. Aus geplanten Kosten von 3,1 Millionen Euro wurden 4,37 Millionen Euro.

Die Bauarbeiten wurden dann schwieriger als gedacht. Der Zustand der Brücke war schlechter als gedacht. Sie konnte nicht einfach ausgehängt werden, sondern musste kleinteilig abgerissen werden. Dazu kamen Forderungen von Prüfingenieuren, die eine Änderung der Bauweise forderten. Auch der Unterbau der Brücke war schlechter als erwartet. Die Rechnung für die Bauarbeiten stieg auf 5,1 Millionen Euro.

Die Bauverwaltung räumt ein, dass man die Kostensteigerung der Politik früher hätte mitteilen müssen. Das hätte aber nichts geändert: Eine Ablehnung hätte bedeutet, dass die Arbeiten an der Brücke eingestellt worden wären.

Die Brücke wurde deutlich teurer als erwartet. Foto: Stefan Strehlau/Archiv

Die Brücke wurde deutlich teurer als erwartet. Foto: Stefan Strehlau/Archiv


Text-Nummer: 136327   Autor: VG   vom 16.02.2020 18.40

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.