Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 29. März 2020






Lübeck:

Lebensmittel- Kontrollen: Zwölf schwere Mängel entdeckt

Die Verwaltung hat die Zahlen der Arbeit der fünf Lebensmittel-Kontrolleure in Lübeck im vergangenen Jahr vorgelegt. Dabei kam es bei den Betrieben und Restaurants zu rund 120 Beanstandungen, in zwölf Fällen wurden schwere Mängel aufgedeckt. Die Verbraucher erfahren aber immer noch nicht, wo es Probleme gibt.

Gut 2200 Betriebe, die mit Nahrungsmitteln arbeiten, gibt es in Lübeck. Die sollten regelmäßig kontrolliert werden. Dabei trifft es Unternehmen, die bereits negativ aufgefallen sind, häufiger als andere. Die fünf städtischen Mitarbeiter machten im vergangenen Jahr rund 1450 Kontrollen. Von den Ergebnissen erfährt die Öffentlichkeit aber nichts.

Bereits vor zehn Jahren kündigte die Verwaltung ein System an, mit dem Verbraucher schmutzige Restaurants erkennen können sollten. Ein Smiley sollte Kunden einen schnellen Überblick verschaffen. Das Projekt scheiterte aber an rechtlichen Problemen.

Bürger haben aber ein Auskunftsrecht. Und so gab es im vergangenen Jahr 124 Anfragen zu den Prüfergebnissen, 120 davon über die Internetplattform "Frag den Staat". Aktuell ist vor dem Verwaltungsgericht noch ein Verfahren anhängig. Ein Supermarkt klagt gegen die Herausgabe der Informationen.

Es gibt allerdings Hoffnung: Die Landesregierung arbeitet an einem Gesetz, dass eine Kennzeichnung der Unternehmen mit einem "Ampelsystem" erlauben soll. Außerdem sollen die letzten Kontrollberichte in den Betrieben einsehbar sein.

Lübeck möchte die Kontrollen noch verstärken. Ein Gutachter prüft den Bedarf an Mitarbeitern. Da es kaum Fachkräfte in diesem Bereich gibt, muss Lübeck neue Mitarbeiter selbst ausbilden. Dabei gibt es ein Problem: Die Ausbildung ist in Schleswig-Holstein nicht möglich. Sie kann nur in Nordrhein-Westfalen erfolgen. Die Auszubildenden müssen vier bis fünf Monate dort die Schule besuchen.

Ist die Ware frisch? Ist die Küche sauber? Es gibt eine Vielzahl von Beanstandungen, von denen die Bürger aber nichts erfahren. Foto: JW/Archiv

Ist die Ware frisch? Ist die Küche sauber? Es gibt eine Vielzahl von Beanstandungen, von denen die Bürger aber nichts erfahren. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 136395   Autor: VG   vom 19.02.2020 11.05

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.