Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 10. Juli 2020






Schleswig-Holstein:

Krankenstand in Schleswig-Holstein bleibt konstant

Archiv - 20.02.2020, 18.38 Uhr: Der Krankenstand in Schleswig-Holstein ist 2019 konstant geblieben. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der DAK-Gesundheit hervor. Der Arbeitsausfall lag bei 4,1 Prozent und liegt damit leicht unter dem Bundesdurchschnitt (4,2). Den größten Anteil am Krankenstand haben Muskel-Skelett-Erkrankungen, psychische Erkrankungen und Erkältungen.

Mehr als jeder zweite Fehltag ging auf das Konto einer dieser drei Krankheitsarten (54,2 Prozent). Die Fehltage wegen Depressionen und Angstzuständen stiegen um fast ein Drittel. "Wir informieren regelmäßig über den Krankenstand in der Region, um so Impulse für die Gesundheit der Beschäftigten zu geben", sagt Cord-Eric Lubinski, Leiter der Landesvertretung der DAK-Gesundheit in Schleswig-Holstein.

Mehr als jeder fünfte Ausfalltag erfolgte aufgrund von Muskel-Skelett-Erkrankungen. Rückenschmerzen und Co. rangierten mit einem Anteil von 21,2 Prozent am gesamten Krankenstand auf Platz eins der häufigsten Krankheitsarten. Die Anzahl der Fehltage ist von 321 auf 319 je 100 Versicherte leicht gesunken. Den zweiten Platz belegen psychische Erkrankungen, wie Depressionen. Ihr Anteil am Krankenstand betrug 19,4 Prozent und liegt damit deutlich über Vorjahresniveau (15 Prozent). Die Ausfalltage aufgrund von Seelenleiden stiegen von 226 auf 291. Atemwegserkrankungen, wie Erkältungen und Bronchitis folgten auf Rang drei mit einem Anteil von 13,6 Prozent am Krankenstand (2018: 15,2 Prozent).

Für die aktuelle Krankenstands-Analyse wertete das Berliner IGES Institut die Daten von rund 115.000 erwerbstätigen DAK-Versicherten in Schleswig-Holstein aus.

Der Krankenstand in Schleswig-Holstein ist 2019 konstant geblieben.

Der Krankenstand in Schleswig-Holstein ist 2019 konstant geblieben.


Text-Nummer: 136418   Autor: DAK/Red.   vom 20.02.2020 18.38

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.