Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 29. Mai 2020






Lübeck:

Mehrere Einbrüche aufgeklärt

Bei der Kriminalpolizei Oldenburg eingegangene Hinweise auf zwei 23 Jahre alte Männer führten zum Auffinden von größeren Mengen Diebesguts. Die beiden Verdächtigen werden für mehrere Einbrüche im Großraum Lübeck verantwortlich gemacht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck kam es im Januar dieses Jahres zu einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Lübeck in der von den beiden Männern bewohnten Wohnung. Das darin gefundene Diebesgut führte direkt zur Aufklärung dreier Wohnungseinbrüche auf Fehmarn und in Oldenburg.

Den erfreuten Geschädigten konnte das Diebesgut schon wieder ausgehändigt werden. Ebenso freute sich der Besitzer einer Scheckkarte aus Ahrensburg darüber, Nachricht von dem Verbleib der Karte zu bekommen.

Bei dieser Durchsuchung ausgewertete Spuren ergaben jetzt Hinweise auf weitere Einbrüche in ein Restaurant auf Fehmarn und eine Wohnung in Neukirchen. Darüber hinaus steht ein Einbruch in eine Werkstatt in Lübeck aus 2018 vor der Aufklärung.

Aus diesem Grunde ließ die Staatsanwaltschaft Lübeck die Einzimmerwohnung der 23-Jährigen erneut durchsuchen. Obwohl nur vier Wochen vergangen waren, hatten die Männer erneut Diebesgut angehäuft. Die überwiegend elektronischen Geräte stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Einbruch in eine Gaststätte und eine Privatwohnung. Zusätzlich wurden bei dieser Durchsuchung Substanzen gefunden, bei denen es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Betäubungsmittel handeln dürfte.

Die beiden Männer konnten der Polizei ihre Mithilfe bei der Zuordnung der Sachen leider nicht anbieten, da sie sich zum Zeitpunkt der Durchsuchung an einem bisher noch nicht bekannten Ort aufhielten.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 136427   Autor: PD Lübeck/red.   vom 20.02.2020 14.22

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.