Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 29. März 2020






Lübeck:

CDU: Neues Gewerbegebiet an der A20 kommt

Neue Gewerbeflächen stehen in Lübeck nur noch sehr begrenzt zur Verfügung. Abhilfe soll ein neues großes Gewerbegebiet an der A 20 im Süden Lübecks schaffen. Die Erschließung stockte jedoch auf Grund der bisher nicht gelösten Abwasserproblematik (wir berichteten). Jetzt gibt es eine Lösung, berichtet die CDU-Fraktion.

In enger Zusammenarbeit von Entsorgungsbetrieben Lübeck (EBL) und dem städtischen Träger der Erschließung des Gewerbegebiets (KWL) wurde eine pragmatische Lösung gefunden worden.

Hierzu erklären Ulrich Krause und Bernhard Simon, wirtschafts- beziehungsweise finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion:

(")Es gab ein gutes Jahr Stillstand bei den Planungen zur Erschließung des neuen Gewerbegebiets, weil die Beteiligten (EBL und KWL) die Verantwortung hin und zurück geschoben hatten. Der politische und öffentliche Druck, den unter anderem auch die CDU in Haupt- und Wirtschaftsausschuss wiederholt gemacht hatte, hat letztlich bewirkt, dass nunmehr doch recht zügig die Fachleute von EBL und KWL die Aufgabe gemeinsam angegangen sind und eine sehr kreative und auch ökologisch sinnvolle Lösung für die Abwasserentsorgung gefunden haben.

Die CDU begrüßt, dass es nun mit der Realisierung des neuen Gewerbegebietes zügig vorangehen kann. Neu angesiedelte Unternehmen generieren zusätzliche Arbeitsplätze, ein gutes Angebot qualifizierter Arbeitsplätze zieht neue, gut ausgebildete Arbeitnehmer und ihre Familien nach Lübeck. Insgesamt werden so beträchtliche zusätzliche Steuereinnahmen generiert. Diese machen Lübeck finanziell deutlich handlungsfähiger, wenn es um die Gestaltung der Zukunft geht.(")

Dr. Burkhart Eymer, Vorsitzender des Werkausschusses für die Entsorgungsbetriebe, ergänzt: "Auch Entsorgungsbetriebe und Umwelt profitieren von der Lösung. Das aufbereitete Abwasser des Gewerbegebiets wird künftig in der Mechanisch-Biologischen-Abfallaufbereitungsanlage (MBA) der Deponie Niemark als Prozesswasser verwendet. Es entfällt somit der bisherige Einsatz von Frischwasser. Eine absolute Win-Win-Lösung, für die wir den Fachleuten von EBL und KWL danken."

Ulrich Krause ist wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion in der Bürgerschaft.

Ulrich Krause ist wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion in der Bürgerschaft.


Text-Nummer: 136493   Autor: CDU/red.   vom 24.02.2020 12.36

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.