Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 8. August 2020






Lübeck:

CDU Lübeck weist Forderung der AfD zurück

Archiv - 24.02.2020, 18.13 Uhr: Die Lübecker Kreispartei und Fraktion der CDU weisen die dreiste Forderung der AfD zum Rücktritt von Senatorin Kathrin Weiher (wir berichteten am Sonntag) als unverhältnismäßig und unverschämt zurück.

Der Kreisvorsitzende Dr. Carsten Grohmann und der Fraktionsvorsitzende Oliver Prieur erklären hierzu: "Die Entscheidung Kathrin Weihers, sich nicht mit Stimmen der AfD wählen zu lassen und nicht mehr als Landrätin im Kreis Segeberg zu kandieren, ist eine ganz persönliche und verdient eher Respekt als Kritik. Sie hat damit bewiesen, dass es noch Menschen gibt, denen es nicht egal ist, wer sie in ein Amt wählt und die damit auch persönliche Nachteile in Kauf nehmen können."

"Sie scheut nicht, ihre klare Haltung und Meinung öffentlich zu machen. Dass Gespräche als Bewerberin mit den Fraktionen im Kreistag geführt wurden, gehört zur Selbstverständlichkeit in einem solchen Verfahren", so Dr. Carsten Grohmann.

"Es ist eine bodenlose Frechheit der Lübecker AfD-Fraktion, die Aufrichtigkeit von Frau Weiher zum Anlass zu nehmen, hier in Lübeck personelle Konsequenzen zu fordern", ergänzt Fraktionschef Oliver Prieur. "Gerade die AfD sollte sich mit ihrem eigenen Demokratieverständnis selbstkritisch auseinandersetzen!"

"Als Partei der Mitte schließt die CDU Lübeck eine Zusammenarbeit sowohl mit rechtsextremen als auch mit linksextremen Parteien grundsätzlich aus", stellen Grohmann und Prieur abschließend fest.

CDU-Fraktionschef Oliver Prieur nennt die Forderung der AfD, Kathrin Weiher solle als Senatorin zurücktreten, eine bodenlose Frechheit.

CDU-Fraktionschef Oliver Prieur nennt die Forderung der AfD, Kathrin Weiher solle als Senatorin zurücktreten, eine bodenlose Frechheit.


Text-Nummer: 136507   Autor: CDU   vom 24.02.2020 18.13

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind aktuell leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.