Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 16. Juli 2020






Herzogtum Lauenburg:

Coronavirus im Kreis Herzogtum Lauenburg

Archiv - 01.03.2020, 17.11 Uhr: Am Sonntagnachmittag, 1. März 2020, wurde nach dem zweiten Labortest der erste Fall einer Covid-19 Erkrankung in Nusse, Kreis Herzogtum Lauenburg, bestätigt.

Die betroffene Patientin aus Nusse entwickelte nach einem Karnevals-Besuch und Kontakt mit später als positiv bestätigten Patienten am 28. Februar leichte Erkältungssymptome und nahm bereits zwei Tage zuvor Kontakt zum Kreisgesundheitsamt in Ratzeburg auf. Nachdem das erste Testergebnis am Samstagabend bereits positiv ausfiel, bestätigte das Labor am Sonntagnachmittag auch einen positiven Zweitbefund.

Die Patientin befindet sich derzeit in häuslicher Isolation und ist in regelmäßigem telefonischen Kontakt zum Kreisgesundheitsamt. Eine stationäre Aufnahme in ein Krankenhaus ist aufgrund des aktuell stabilen Gesundheitszustandes zunächst nicht vorgesehen.

Seit ihrer Rückkehr nach Hause am 26. Februar hatte sie keinen Kontakt zu anderen Personen. Covid-19-Patienten sind ungefähr zwei Tage vor dem Auftreten erster Symptome ansteckend, so dass die Kreisverwaltung nicht davon ausgeht, dass das Virus weiter verbreitet wurde.

Sobald die Erkrankung abklingt und für 48 Stunden keine Symptome mehr auftreten, kann die Patientin erneut auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet werden. Sind zwei Untersuchen mit einem Abstand von mindestens 24 Stunden negativ, kann die Quarantäne wieder aufgebhoben werden.

Das Kreisgesundheitsamt Herzogtum Lauenburg begleitet derzeit zwei Fälle besonders intensiv, neben dem bestätigten Fall aus Nusse noch einen begründeten Verdachtsfall aus dem Amt Hohe Elbgeest, zu dem mittlerweile eine negative Labordiagnostik vorliegt. Dazu kommen noch etwa zehn bis 20 Personen, die zusätzlich betreut werden, ohne dass es sich um konkrete Verdachtsfälle handelt.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 136654   Autor: Kreis RZ   vom 01.03.2020 17.11

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.