Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 8. April 2020






Lübeck:

Klimaschutzmaßnahmen: Grüne loben Stadt für ersten Schritt

Ein dreiviertel Jahr hat die Stadtverwaltung für die Ausarbeitung städtischer Klimaschutzmaßnahmen gebraucht. Den Auftrag dazu hatte die Bürgerschaft im Mai 2019 gegeben. Nun wurden 48 Maßnahmen vorgelegt, die bei der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auf fruchtbaren Boden fallen.

"Als guten Auftakt für den Klimaschutz in Lübeck" bewertet Silke Mählenhoff, Bürgerschaftsmitglied der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung, das von der Verwaltung vorgelegte Papier. "Alle Fachbereiche sind beteiligt und haben Maßnahmen benannt, die z.T. schon vorbereitet sind oder bereits laufen", lobt Mählenhoff. "Damit macht Lübeck dringend notwendige Fortschritte. Endlich wurde erkannt, dass Klimaschutz ein Querschnittsthema ist, das alle Bereiche inklusive aller städtischen Gesellschaften angeht. Besonders die Maßnahmen zum Flächenmanagement weisen auf eine neue Perspektive zum nachhaltigen Umgang mit Flächen hin, wie wir ihn uns als künftigen Standard wünschen."

Bruno Hönel, Fraktionsvorsitzender der Grünen, weiter: "Die städtischen Maßnahmen zum Klimaschutz decken sich erfreulicherweise in großen Teilen mit unserem im Mai 2019 vorgelegten 10-Punkte-Plan zum Klimanotstand. Besonders freut uns, dass der Bürgermeister mit den 48 Maßnahmen auch Grüne Forderungen unterstützt, die in der Bürgerschaft bislang keine Mehrheit gefunden haben. Zum Beispiel die Maßnahme M01, eine so wörtlich deutliche Aufstockung des Budgets für die Verbesserung des Geh- und Radwegenetzes ab 2021 oder die Maßnahme M09, die Ausweitung vom nächtlichem Tempo 30 im Stadtgebiet, wo es rechtlich möglich ist. Fehlen tun bislang allerdings konkrete Zahlen hinsichtlich der Finanzierung der Maßnahmen. Wir wünschen uns für Haushaltsberatungen im Sommer auf eine auskömmliche Finanzierung der Maßnahmen drängen."

Silke Mählenhoff, ist Bürgerschaftsmitglied der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung.

Silke Mählenhoff, ist Bürgerschaftsmitglied der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung.


Text-Nummer: 136768   Autor: Grüne Lübeck/Red.   vom 06.03.2020 11.16

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Aktion: Lieferservice
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.